Archive for the ‘Israel’ Category

Der Al-Qaida-Schwindel

2014/10/11

WHAT REALLY HAPPENED über Zions CIA-Dschihadisten.

(Der Originalartikel, ohne Datum, erschien im Herbst 2009.)

Fake Al Qaeda

Pierre-Henri Bunel, Ex-Agent des französischen Heeresnachrichtendienstes, schrieb in WORLD AFFAIRS (April-Juni 2004):

Die Wahrheit ist, daß es keine islamische Armee oder Terrorgruppe namens Al-Qaida gibt. Und jeder informierte Nachrichtendienstoffizier weiß dies. Aber es gibt eine Propagandakampagne, um der Öffentlichkeit die Präsenz eines Gebildes weiszumachen, das identifiziert wurde und den »Teufel« repräsentiert, nur um den Fernsehzuschauer dazu zu treiben, eine einheitliche internationale Führung für einen Krieg gegen den Terrorismus zu akzeptieren. Das Land hinter dieser Propaganda sind die Vereinigten Staaten und die Lobbyisten für diesen Krieg gegen den Terrorismus sind nur daran interessiert, Geld zu verdienen …

→ GLOBAL RESEARCH: Al-Qaida, die Datenbank (Al Qaeda — the Database)

»Die Toilette«

»Ana raicha Al Qaeda« ist umgangssprachlich für »Ich gehe auf die Toilette«. Die Verwendung des Wortes »Al-Qaeda« für Toilettenschüssel ist in der öffentlichen Sprache verschiedener arabischer Länder sehr häufig und weit verbreitet. Dieser Name entstammt dem arabischen Verb »Qa’ada«, was »zu sitzen« bedeutet, und zwar bezogen auf die »Toilettenschüssel«. In den meisten arabischen Haushalten gibt es zwei Arten von Toiletten: »Al-Qaeda«, auch »Hamam Franji« oder ausländische Toilette genannt, und »Hamam Arabi« oder »arabische Toilette«, die ein Loch im Boden ist. Und das Töpfchen für kleine Kinder wird »Ma Qa’adia« oder »kleine Qaeda« (»Little Qaeda«) genannt.

Wenn Sie also dabei wären, eine Terrorgruppe zu bilden, würden Sie sich dann »Die Toilette« nennen?

Die erfundene Al-Qaida-Zelle in Palästina

Aus einem BBC-Artikel vom 5. Dezember 2002:

Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon … sagte, daß im Gazastreifen und im Libanon Al-Qaida-Kämpfer operieren würden.

»Wir wissen, daß sie da sind. Wir wissen, daß sie im Libanon eng mit der Hisbollah zusammenarbeiten. Wir wissen, daß sie in der Region sind«, sagte er.

→ BBC: Israel sagt, daß Al-Qaida im Gazastreifen aktiv ist (Israel says al-Qaeda active in Gaza)

Aus einem BBC-Artikel vom 8. Dezember 2002:

Funktionäre der »Palästinensischen Autonomiebehörde« haben der israelischen Spionagebehörde Mossad vorgeworfen, im Gazastreifen eine gefälschte Al-Qaida-Terrorzelle aufzubauen. Palästinenserführer Jassir Arafat sagte, daß Israel die gefälschte Zelle aufgebaut hätte, um Angriffe in Palästinensergebieten zu rechtfertigen.

→ BBC: Israel »fälschte Al-Qaida-Präsenz« (Israel ‚faked al-Qaeda presence‘)

Aus einem Artikel auf MIDDLE EAST ONLINE vom 7. Dezember 2002:

1202

→ MIDDLE EAST ONLINE: »Palästinensische Autonomiebehörde« enttarnt Israelis, die als »Al-Qaida« posierten (PA uncovers Israelis posing as Al-Qaeda agents)

Für die ganze Geschichte siehe auch:

→ Michele Steinberg und Hussein Askary: Mossad bei »palästinensischer Al-Qaida«-Gaunerei entlarvt (Mossad Exposed in Phony ‚Palestinian Al-Qaeda‘ Caper)

→ Justin Raimondo: Täuschung (By Way of Deception)

→ AFP: Palästinenser verhaften Al-Qaida-»Poseure« (Palestinians arrest al-Qaeda ‚poseurs‘)

Aus einem Artikel der WASHINGTON TIMES vom 10. September 2001:

Studie der US-Armee: US-Truppen würden Frieden durchsetzen

Die Offiziere der SAMS (School of Advanced Military Studies) über den israelischen Nachrichtendienst Mossad: »Ein Joker. Skrupellos und abgefeimt. Imstande, auf US-Streitkräfte zu zielen und es wie eine palästinensische bzw. arabische Tat aussehen zu lassen.«

→ WASHINGTON TIMES: Studie der US-Armee: US-Truppen würden Frieden durchsetzen (U.S. Troops Would Enforce Peace under Army Study)

Der falsche Terrorist: Adam Jahije Gadahn

Bilder vom offiziellen FBI-Fahndungsplakat für den Terroristen Adam Jahije Gadahn (Adam Yahiye Gadahn):

1203

Gadahns Decknamen laut FBI: Abu Suhaib (Suhayb) Al-Amriki, Abu Suhaib, Jihja (Yihya) Majadin Adams, Adam Pearlman und Jajah (Yayah).

Doch sein richtiger Name ist Adam Pearlman! Adam ist der Enkel des verstorbenen Carl K. Pearlman, ein prominenter jüdischer Urologe in der Grafschaft Orange. Carl war auch ein Mitglied im Aufsichtsrat der »Antidiffamierungsliga« (»Anti-Defamation League«), die im Jahr 1993 beim Bespitzeln von Amerikanern für Israel erwischt wurde, so wie das »Amerikanisch-Israelische Komitee für öffentliche Angelegenheiten« (»American-Israeli Public Affairs Committee«, AIPAC) in dem jüngsten Spionageskandal erwischt wurde.

→ REUTERS: Mutmaßlicher Pentagon-Spion diente in Israel (Suspected Pentagon spy served in Israel)

→ David Irving: Der Spionageskandal der Antififfamierungsliga von 1993 (The Anti-Defamation League’s Spy Scandal of 1993) (Anm.: Der in Deutschland rechtswidrige Link wurde entfernt und neutral ersetzt.)

→ WHAT REALLY HAPPENED: Israelische Spionage: Die Mutter aller Skandale (Israeli Spying: The Mother of all Scandals)

Von einem Leser zugesandt:

Ich sah vor kurzem den von Ihnen verlinkten Artikel über Adam Pearlman und seinen neuen »Spielfilm«, in dem er Azzam Al-Amrika spielt. Als jemand, der Arabisch spricht, dachte ich, es wäre für die Leser von WHAT REALLY HAPPENED interessant, ein klein wenig über diesen speziellen Namen zu erfahren.

Erstens: Azzam bedeutet auf Arabisch entweder »bestimmt« oder »entschlossen«. Zweitens: »Al-Amrika«, manchmal »Amerika« geschrieben (spelled »Amerika«), bedeutet »Amerika« (translates back to »America«). Ich würde sagen, es sind interessante Wörter, die Adam Pearlman für einen Namen verwendet. Es muß aber nicht einmal der ganze Name übersetzt werden — kein Araber hat den Nachnamen Amrika. Der Name klingt wie eine Bush-Phrase.


Kein Video? Suchen Sie hier nach Fake Al Qaeda Actors EXPOSED! Adam Gadahn & Yousef al-Khattab

Ein weiterer Schwindel

Aus einem Artikel auf FOX NEWS vom 26. März 2008:

US-Internetseite REVOLUTION MUSLIM verbreitet Haßbotschaften

Besuchen Sie an einem x-beliebigen Tag REVOLUTION MUSLIM, und Sie sehen viele aufsehenerregende Bilder:

— Die Freiheitsstatue mit einer Axt in ihrer Seite

— Ein Video mit dem Titel: »Daniel Pearl, ich bin glücklich, daß Sie tot sind.«

— Ein Video mit einem Puppenspiel, das im Irak getötete US-Soldaten verspottet.

— Die neueste Rede von Scheich Abdullah el Faisal aus Großbritannien, ein extremistischer muslimischer Geistlicher, der für seine Aufrufe, Nichtmuslime zu ermorden, verurteilt und später deportiert wurde.

Noch überraschender ist, daß REVOLUTION MUSLIM nicht von einem geheimen Unterschlupf in Pakistan aus betrieben wird, sondern von Yousef al-Khattabs Haus im New Yorker Stadtteil Queens.

Yousef al-Khattab, früher bekannt als Joseph Cohen, ist ein in Amerika geborener Jude, der zum Islam konvertierte, nachdem er eine jüdisch-orthodoxe Rabbinerschule besuchte, die er später als »rassistischen Kult« beschrieb.

Abu Al-Tallah Amrikee, der »Muslim«, der die Internetseite REVOLUTION MUSLIM nutzte, um South Park zu drohen, heißt in Wirklichkeit Zachary Adam Chesser!

→ FOX NEWS: US-Internetseite REVOLUTION MUSLIM verbreitet Haßbotschaften (U.S. Based Revolution Muslim Website Spreading Messages of Hate)

Aus einem Artikel der Londoner TIMES vom 25. März 2004:

Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt

Eine von Al-Qaidas gefährlichsten Persönlichkeiten ist als Doppelagent für den MI5 entlarvt worden, was Kritik von europäischen Regierungen aufwarf, die immer wieder seine Festnahme forderten. (Anm.: Welche höheren Mächte haben die europäischen Regierungen davon abgehalten, einen internationalen Haftbefehl zu erlassen?)

Bereits vor den Anschägen vom 11. September ignorierte Großbritannien Warnungen von einem halben Dutzend befreundeter Regierungen über Abu Qatadas Verbindungen zu Terrorgruppen und weigerte sich, ihn zu verhaften. Nachrichtendienstchefs verbargen vor europäischen Verbündeten ihre Absicht, den Kleriker als Informanten gegen islamische Kämpfer in Großbritannien zu nutzen.

Empörte französische Funktionäre warfen dem MI5 vor, dem Kleriker geholfen zu haben, sich davonzumachen. Während er weiterhin auf der Flucht war, wurde ein Nachrichtendienstchef in Paris zitiert: »Der britische Nachrichtendienst sagt, sie haben keine Ahnung, wo er ist, aber wir wissen, wo er ist, und wenn wir wissen, wo er ist, bin ich mir ziemlich sicher, daß sie es wissen.«

→ THE TIMES: Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt (Al-Qaeda cleric exposed as an MI5 double agent)

Von einem Leser zugesandt:

1. Wir haben den MI5, sozusagen Großbritanniens CIA, der als Al-Qaida posiert.

→ THE TIMES: Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt

2. Wir haben den Mossad, sozusagen Israels CIA, der als Al-Qaida in Palästina posiert.

→ Michele Steinberg und Hussein Askary: Mossad bei »palästinensischer Al-Qaida«-Gaunerei entlarvt (Mossad Exposed in Phony ‚Palestinian Al-Qaeda‘ Caper)

→ Justin Raimondo: Täuschung (By Way of Deception)

→ AFP: Palästinenser verhaften Al-Qaida-»Poseure« (Palestinians arrest al-Qaeda ‚poseurs‘)

→ HAARETZ: Ibrahim, der Schin Bet will, daß Sie sich Al-Qaida anschließen (Ibrahim, the Shin Bet wants you to join Qaida)

3. Wir haben die Vereinigten Staaten, die als Al-Qaida posieren.

Gadahns Decknamen laut FBI: Abu Suhaib (Suhayb) Al-Amriki, Abu Suhaib, Jihja (Yihya) Majadin Adams, Adam Pearlman und Jajah (Yayah).

Doch sein richtiger Name ist Adam Pearlman! Adam ist der Enkel des verstorbenen Carl K. Pearlman, ein prominenter jüdischer Urologe in der Grafschaft Orange. Carl war auch ein Mitglied im Aufsichtsrat der »Antidiffamierungsliga« (»Anti-Defamation League«), die im Jahr 1993 beim Bespitzeln von Amerikanern für Israel erwischt wurde, so wie das »Amerikanisch-Israelische Komitee für öffentliche Angelegenheiten« (»American-Israeli Public Affairs Committee«, AIPAC) in dem jüngsten Spionageskandal erwischt wurde.

4. Wir haben Israel als Al-Qaida auf den Phillipinen.

→ THE MANILA BULLETIN ONLINE: Israelischer Terrorverdächtiger in Baguio City verhaftet; Polizei untersucht Verbindung zu Al-Qaida (In Baguio City: Israeli terror suspect falls; cops eye link to al-Qaeda)

5. Wir haben britische Agenten als Attentäter im Irak.

Die BBC identifizierte zwei von der Polizei in Basra festgenommenen und später durch eine britische Militäroperation befreiten britischen Agenten als »Mitglieder der Elite-Spezialeinheit SAS (Special Air Service)«. Sie waren mit Perücken und arabischer Kleidung verkleidet. Irakische Quellen berichteten, daß die irakische Polizei die beiden beobachtete, und als sie versuchte, sich ihnen zu nähern, erschossen sie zwei Polizisten und versuchten, zu entkommen. Die irakische Polizei verfolgte sie und nahm sie gefangen, wobei sie große Mengen an Sprengstoff in ihrem Auto entdeckte, das offenbar am belebten Markt von Basra ferngezündet werden sollte. Daß der SAS im Irak involviert ist, wurde am 30. Januar 2005 entdeckt, als ein Flugzeug vom Typ Hercules der Britischen Luftwaffe (RAF) in der Nähe von Bagdad abstürzte, nachdem es nördlich von Bagdad fünfzig Mitglieder der SAS abgesetzt hatte, um irakische Guerillakämpfer zu bekämpfen.

→ BBC: Untersuchung von Zwischenfall mit Soldaten im Irak (Iraq probe into soldier incident)

Sind Sie sicher, daß Sie den richtigen Feind sehen?

CIA + Mossad + MI5 = Al-Qaida

Die größten Operationen unter falscher Flagge in der Geschichte der Menscheit!

Al-Qaida ist eine Nachrichtensdienstoperation, falls Sie es nicht bemerkt haben sollten

Khaled Jehani, der Anführer des Bombenanschlags auf den US-Rüstungskonzerns Vinnell, kämpfte für die CIA in Afghanistan, Bosnien und Tschetschenien (Vinnell bombing leader Khaled Jehani, fought for the CIA in Afghanistan, Bosnia & Chechnya)

Mitglieder der marokkanischen Terrorgruppe Salafi Jihadi kämpften für die CIA in Afghanistan, Tschetschenien, Dagestan, Bosnien und im Kosovo (Members of the Moroccan terror group Salafi Jihadi fought for the CIA in Afghanistan, Chechnya, Dagestan, Bosnia and Kosovo)

Jamal al-Badawi, der Drahtzieher und Mittäter des Bombenanschlags auf den Zerstörer USS Cole, kämpfte für die CIA in Bosnien (USS Cole Bomber Jamal al-Badawi fought for the CIA in Bosnia)

Zacarias Moussaoui kämpfte für die CIA in Tschetschenien (Zacarias Moussaoui fought for the CIA in Chechnya)

Chalid Scheich Mohammed kämpfte für die CIA in Afghanistan (Khalid Sheikh Mohammed fought for the CIA in Afghanistan)

Scheich Umar Abd ar-Rahman kämpfte für die CIA in Afghanistan (Sheik Omar Abdel Rahman fought for the CIA in Afghanistan)

Aiman az-Zawahiri, Kopf der ägyptischen Terrororganisation Islamischer Dschihad, kämpfte für die CIA in Bosnien (Head of Egyptian Islamic Jihad Ayman al Zawahiri, fought for the CIA in Bosnia)

Aiman az-Zawahiris Bruder kämpfte für die CIA im Kosovo (His brother Ayman al-Zawahiri fought for the CIA in Kosovo)

Abdullah Azzam, »einer der ideologischen Gründer der Hamas«, kämpfte für die CIA in Afghanistan (Abdullah Azzam, „one of the ideological founders of Hamas“ fought for the CIA in Afghanistan)

Als Osama Bin Laden Tim Osman war (When Osama Bin Ladin Was Tim Osman)

Zbigniew Brzezinski zu Terroristen: »Ihre Sache ist gerecht, Gott ist auf Ihrer Seite.« (Zbigniew Brzezinski: „Your cause is right, God is on your side.“)

CIA »organisierte« Reisepässe für Al-Qaida-Terroristen und brachte sie in die USA, um für Dschihads zu rekrutieren (CIA „Arranged“ for Passports for Al Qaeda Terrorists & Brought Them to the USA to Recruit for Jihads)

Wird es die CIA ihre saudi-arabischen Komplizen ausbaden lassen? (Will the CIA Leave Their Saudi Partners in Crime Holding the Bag?)

Die Farce geht weiter — Die Suche nach Ayman Zawahiri, Mohammad Omar, und Osama (The Farce Goes On – The Hunt for Ayman Zawahiri, Mohammad Omar, & Osama)

Moussaoui, Khadr und Ressam waren im CIA-Ausbildungslager in Khalden für »Dschihads« in Afghanistan und im Balkan (Moussaoui, Khadr, & Ressam Are „Graduates“ of CIA’s Khalden Camp for Afghanistan & Balkans „Jihads“)

Die Bin-Laden-Strippenzieher auf dem Balkan (Bin Laden Puppetmasters Smoked Out In Balkans)

Die CIA sorgte dafür, daß Harkat-ul-Mujahideen-Guerillakämpfer in Bosnien und im Kosovo kämpften (The CIA arranged for HUM guerrillas to fight in Bosnia & Kosovo)

Bin Laden und die UÇK haben eine gemeinsame Geldkassette in den Vereinigten Staaten (Bin-Ladin and KLA have a ‚joint‘ cash box in the United States)

Bei UÇK-Operationen arbeiteten die CIA und Bin Laden Hand in Hand (The CIA & Bin Laden worked hand-in-glove in KLA operations)

Die USA beschützen Al-Qaida-Terroristen im Kosovo (U.S. Protects Al-Qaeda Terrorists in Kosovo)

Amerika nutzte Islamisten, um bosnische Muslime zu bewaffnen (America used Islamists to arm the Bosnian Muslims)

Bosnien liegt 1 Grad neben Al-Qaida (Bosnia, 1 degree of separation from Al-Qaeda) (Anm.: Bin Laden wurde 1993 von der bosnischen Botschaft in Wien ein bosnischer Reisepass ausgestellt.)

Wo war während des Bosnienkrieges die »Besorgnis«, daß »Al-Qaida im Iran« operierte? (Where was the „Concern“ about „al-Qaida Operating in Iran“ during the War in Bosnia?)

Terror-Drahtzieher mit hohem Lebensstandard (Terror mastermind with taste for high life)

Die USA haben eine Al-Qaida-Unterstützerliste (US Has Al Qaida Backers List)

Die CIA beauftragte »Malaysias Geheimpolizei«, ein Al-Qaida-Treffen zu 9/11-Anschlagsplänen auf das WTC zu »überwachen« (CIA Told „Malaysian secret police“ to „Monitor“ Al Qaeda Meeting on Plans to Hit WTC on 9-11-2001)

Die »Operation Wirbelsturm« der CIA — Das Wespennest islamischer Unruhen (The CIA’s „Operation Cyclone“ – Stirring the Hornet’s Nest of Islamic Unrest)

Die Muslimbruderschaft: Geheimwaffe der Globalisierer (The Muslim Brotherhood: The Globalists‘ Secret Weapon)

Die USA bewaffneten und förderten den mutmaßlichen Drahtzieher des 9/11-Terrors (U.S. Armed, Promoted Accused September 11 Terrorist Mastermind)

Die CIA finanzierte Madrassas und Ausbildungslager, um »Dschihad«-Krieger einer Gehirnwäsche zu unterziehen (CIA Bankrolled System of Madrassas & Training Camps to Brainwash „Jihad“ Warriors)

Die britische Presse wurde geknebelt und durfte nicht über die 100.000-Pfund-Zahlung des MI6 an Bin Laden berichten (British Press Gagged on Reporting MI6’s £100,000 bin Laden Payoff) (Anm.: Und offensichtlich gab es keine britischen Journalisten, die mit Journalisten im Ausland befreundet waren, die hätten informiert werden können. Oder alle Journalisten im Ausland schätzten den britische Maulkorberlaß so sehr, daß sie zu MI6-Helfern wurden. Irgendwie zieht eine Nachrichtensperre im Internetzeitalter nicht so richtig.)

Ramzi Yousef war Teil einer CIA-Rekrutierungsaktion in New York und er hatte »Verbindungen« zu Bin Laden (Ramzi Yousef was part of a CIA recruitment drive in New York and he did have „ties“ to Bin Laden)

CIA rekrutiert Terroristen in Guantanamo (CIA Recruits Terrorist Agents At Guantanamo)

Gruppe mit Verbindungen zu Al-Qaida arbeitet steuerbefreit in Oregon (Oregon group thrives despite al Qaeda ties)

Ermittler untersuchen Scharfschützenverbindung zu Al-Qaida, darunter Armeeverbindung zu Al-Qaida-Ausbilder (Sniper link to al Qaeda investigated)

Wer steckt hinter dem »Terrornetzwerk« im Nordirak, Bagdad oder Washington? (Who is behind the „Terrorist Network“ in Northern Iraq, Baghdad or Washington?)

→ AMERICAN PATRIOT FRIENDS NETWORK: Al-Qaeda is a US Intelligence Asset – In case you weren’t paying attention…

Siehe ebenfalls auf WHAT REALLY HAPPENED:

Israeli, der verdächtigt wird, ein Al-Qaida-Mitglied zu sein, auf den Philippinen verhaftet (Israeli suspected to be a member of al-Qaeda arrested in the Philippines)

Ist »Al-Qaida« die moderne Version von George Orwells Erzbösewicht »Emmanuel Goldstein«? (Is ‚Al Qaeda‘ the modern incarnation of ‚Emmanuel Goldstein‘?)

Ein »palästinensischer Terrorist« mit einem Davidstern-Kettchen (A „Palestinian Terrorist“ Wearing the Star of David)

Die 5 tanzenden Israelis, die am 11. September 2001 verhaftet wurden (The 5 Dancing Israelis Arrested on 9/11)

Hier finden Sie den Originalartikel, Fake Al Qaeda.

Ist ISIS gut für die Juden?

2014/09/27

Nathanael Kapner, früher Jude, heute REAL JEW NEWS, über neokonservatives Markenmanagement.

Is ISIS Good For The Jews?

Weiterverbreitung bitte mit Urheberschaft und Link zu www.realjewnews.com

23. September 2014 — Ist ISIS gut für die Juden? Mal sehen.

Im Augenblick nutzen sie ISIS, um den Widerstandsbogen (Arc of Resistance) gegen den Zionismus zu brechen, der sich vom Iran über den Irak bis nach Damaskus und Beirut erstreckt.

Israels ehemaliger Botschafter in den USA gab im vergangenen Jahr zu, daß Israel Al-Qaida einer rechtmäßigen Herrschaft vorzieht.


(Anm.: Kein Video? Sehen Sie die Predigt hier.)

[Video: »Der israelische Botschafter in den USA sagt, daß Tel Aviv Jungs (guys) mit Verbindungen zu Al-Kaida gegenüber iranisch unterstützten Gruppen vorzieht. Die ursprüngliche Meldung war, daß Israel schon immer wollte, daß Syriens Präsident Bashar al-Assad geht, selbst wenn die bösen Jungs Verbindungen zu Al-Kaida hätten.«]

Die JERUSALEM POST erklärte, ISIS »stellt für Israel keine Bedrohung dar«.

Doch Assad, der in der Region die Stabilität erhält, er ist die Bedrohung.

Als ISIS, die neueste Version von Al-Kaida, im letzten Monat in den Irak einrollte, sagte das Pentagon, es sei »überrascht«.

Schwachsinn.

Die CIA ist seit drei Jahren in Syrien und bewaffnet »Freiheitskämpfer« aus Splittergruppen von Al-Kaida.

Und sie weiß sehr gut, daß die Toyota-Karawane, die ISIS durch Syrien in den Irak fuhr, die gleichen Fahrzeuge sind, die das US-Außenministerium der »Freien Syrischen Armee« gab.

ISIS und die FSA sind vereint, sie feiern zusammen und machen miteinander Geschäfte.

Der ehemalige Präsident des Militärrats der FSA feierte mit seinen »Brüdern«.

[Video: »Journalist: Wie ist Ihre Beziehung zum ›Islamischen Staat im Irak und der Levante‹?

Okaidi: Sie ist gut. Meine Beziehung zu den Brüdern in ISIL ist gut.

Journalist: Kommunizieren Sie mit ihnen?

Okaidi: Ja, natürlich. Ich kommuniziere fast täglich mit den ISIL-Brüdern, um Streitigkeiten und Probleme zu schlichten.«

»Gelobt sei Allah, der Herrn der Welten, der es uns ermöglichte, den Luftwaffenstützpunkt Menagh zu erobern.«

»Ich schwöre zu Gott, oh Alawiten, wir kamen, um Euch zu schlachten.«

»Der Islamische Staat ist hier, um zu bestehen, unser Scheich Abu Bakr. Der islamische Staat ist hier, um zu bestehen.«

»Mit diesem großen Sieg, nachdem wir in Khan al-Assal den Sieg errangen und jetzt auf dem Militärstützpunkt Menagh, der durch die Hände dieser Helden befreit wurde.«

»Allahu Akbar (Allah ist größer) und Lob gebührt Allah. Allahu Akbar! Allahu Akbar! Takbir! Allahu Akbar! Allahu Akbar!«]

Die »Freie Syrische Armee« war von Anfang an eine »Marke« (a »brand management«), geschaffen von Amerika, Israel und Golf-Regierungen.

Ihre Führer wurden als das Gesicht der syrischen Opposition vermarktet, obwohl sie den türkischen, saudischen und CIA-Unterstützern als Durchgangsstation für die Al-Nusra-Front und ISIS dienten.

Es sind diese »Gemäßigten«, mit ISIS in »brüderlicher Liebe« vereint, die vom Kongreß die jüngsten 500 Millionen zugeschoben (funnel off) bekommen, zum »Abschlachten der Alawiten«, nämlich Assad, dem Beschützer der Christen.

Samantha Power, verheiratet mit dem Neokon-Juden Cass Sunstein, kümmert sich nicht um Christen.

Assad zu stürzen ist das jüdische Ziel.

[Video: »Nun, lassen Sie uns über diese gemäßigte Opposition in Syrien sprechen. Ich bin ein wenig verwirrt, für welchen Kampf gegen wen wir sie ausbilden. Bilden wir sie aus, um ISIS zu bekämpfen, oder bilden wir sie aus, um Assad zu bekämpfen? Für welchen Kampf gegen wen bilden wir sie aus?«

»Nun, wie Sie wissen, ist unser Imperativ der nationalen Sicherheit die Verfolgung von ISIL.«

»Aber will die ›Freie Syrische Armee‹ das tun? Ich dachte, die ›Freie Syrische Armee‹ würde versuchen, Assad zu bekämpfen. Daß sie in einigen Fällen schon Seite an Seite mit ISIS gekämpft haben. Das ist der Grund, … Wissen sie, daß wir sie deshalb ausbilden?«

»Äh, Sie tun es! Aber, aber, darf ich hinzufügen, daß die Ausbildung diesen Truppen auch im gleichen Kampf gegen das Assad-Regime dienen wird, in dem sie seit Beginn des Konflikt sind. Lassen Sie mich anmerken, die ›Freie Syrische Armee‹ und andere gem … andere gemäßigte Kräfte kämpfen seit Dezember gegen ISIL. Sie haben ISIL aus strategischen Bereichen verdrängt …«]

Lügner. Wir haben den ehemaligen FSA-Präsidenten die Beziehungen mit ISIS gerade als »brüderlich« beschreiben gehört.

Der Betrug beginnt von neuem. Die »Gemäßigten« werden bewaffnet und unsere Waffen versickern und werden an ISIS verkauft. Oder an welche führende Terrorgruppe auch immer, die gerade auftaucht.

Der jüdisch-neokonservative Plan ist es, vom östlichen Syrien bis zum nördlichen Irak eine Sphäre des Terrors zu schaffen, der den Widerstandsbogen aufbricht und eine Pufferzone bietet, innerhalb der ISIS Assad entfernen kann.

Man fragt sich, von wem Amerika seine Befehle entgegennimmt: Von 98% seines Volkes oder von Neokon-Juden?

Warum lassen wir zu, daß Fred und Kimberly Kagan, William Kristol, Eric Edelman und Konsorten (their ilk) die US-Interessen steuern (hijack)?

Es wird nicht gut enden.

Rußlands UN-Botschafter machte dies deutlich.

[Video: »Als die Vereinigten Staaten beschlossen, den Sturz von Präsident Assad zur Priorität der Politik der Vereinigten Staaten zu machen, erklärten wir ihnen, daß es die Terroristen sind, wegen denen wir uns Sorgen machen müssen.

Es gibt in Syrien andere Terrororganisationen als ISIL, wie Jabhat Al-Nusra und einige andere. Sie könnten nach amerikanischen Schlägen das ISIL-Territorium übernehmen. Wir befürchten, daß es zu einer chaotischen Situation ausarten könnte.«]

OHNE Assad, den Iran und die Hisbollah, die ISIS in Schach halten, wird Chaos herrschen und der Terrorismus gedeihen.

Ist ISIS gut für die Juden? Sie denken, daß sie es sind.

Doch dieser Wahnsinn wird Amerika im Nahen Osten in ein weiteres Sumpfloch reißen.

Hier finden Sie den Originalartikel, Is ISIS Good For The Jews?

Warum ist Israel nicht dabei, wenn ISIS bekämpft werden soll?

2014/09/20

Henry Makow über den Krieg gegen den Terror 3.0. (K. g. d. T. 2.0 war Libyen.)

Why is Israel Missing from ISIS Fight?

12. September 2014 — Warum dürfen wir annehmen, daß Israels Opposition gegen ISIS nur gespielt ist? Was stimmt an diesem Bild nicht?

Israel bekommt von den USA jährlich 3 Milliarden Dollar Militärhilfe. In den letzten 60 Jahren hat der jüdische Staat für etwa 250 Milliarden Dollar Flugzeuge und Waffen erhalten.

Doch wenn Obama für »eine breite internationale Koalition« appelliert, um die Gruppe ISIS zu bekämpfen, die angeblich den gesamten Nahen Osten bedroht, wird Israel nicht zum Mitmachen aufgefordert. Kanada, Deutschland, Australien, Frankreich, die Türkei, alle werden, aufgefordert, aber nicht Israel.

Israel ist zwar die stärkste Militärmacht in der Region, offensichtlich aber in keiner Weise verantwortlich, diese »Bedrohung« einzudämmen.

Wie ernst sollte es Obama oder Israel sein, das Islamische Kalifat zu bekämpfen?

Wie auch immer, wir können Israel nicht ganz ausschließen. Netanjahu wird mit Sicherheit große Mengen an heißer Luft beisteuern:

Wie eine israelische Internetseite am Donnerstag berichtete, sagte Netanjahu daß »Israel Obamas Aufruf für ein geeintes Vorgehen gegen ISIS voll und ganz unterstützt«.

Der Likud-Führer betonte, daß alle Terrorgruppen »eine eindeutige und unmittelbare Gefahr (a clear and present danger) für den Frieden und die Sicherheit der Welt und unsere gemeinsame Zivilisation darstellen« und daß, wenn »sie irgendwo an Boden gewinnen, sie überall an Boden gewinnen«.

Diese Gruppen zu bekämpfen, »erfordert Waffen, defensive und offensive, aber vor allem erfordert es wie ich glaube Klarheit und Mut. Klarheit zu verstehen, daß sie Unrecht haben und wir Recht haben. Sie sind böse und wir sind gut. Hier gibt es keinen moralischen Relativismus, überhaupt nicht«, betonte Netanjahu.

Die Dinge waren nicht immer so schwarz und weiß.

2402

Im vergangenen Juni, nach der Eroberung Mosuls, zeigte uns Netanjahu seine wahren Gefühle über ISIS:

»ISIS ist gut für Israel«, erklärte er der Denkfabrik »Institut für nationale Sicherheitsstudien« (»Institute for National Security Studies«, INSS) an der Universität von Tel Aviv. Washington sollte aus dem Irak-Konflikt draußen bleiben (stay out) — und die sunnitischen Militanten die schiitisch dominierte Regierung von Ministerpräsident al-Maliki besiegen und den Irak untergehen (break-up) lassen. »Das wird den Einfluß des Iran in der arabischen Region schwächen«, sagte er.

Israels Vorliebe für ISIS wird offensichtlich erwidert:

Gefragt, warum ISIS der Hamas nicht helfen würde, sagte ein ISIS-Sprecher im Juli, daß sie zu diesem Zeitpunkt nicht daran interessiert sind, »gegen Israel zu kämpfen«, der Schwerpunkt liegt vielmehr weiter darauf, sich mit Muslimen auseinanderzusetzen, »die zu Ungläubigen geworden sind«.

Er sagte: »Im Koran befahl uns Allah, nicht gegen Israel oder die Juden zu kämpfen.«

In Erwiderung auf Israels »Operation Schutzrand«, sagte ISIS, daß sie einfach zu sehr damit beschäftigt wären, andere Muslime zu töten, als sich um einen Krieg gegen das jüdische Volk zu kümmern. »Die großartigste Antwort auf diese Frage ist der Koran, wo Allah über den Feind in der Nachbarschaft (nearby enemy) spricht, diejenigen Muslime, die zu Ungläubigen geworden sind, da sie gefährlicher sind als jene, die bereits Ungläubige waren«, erklärte ein ISIS-Sprecher.

Wie Leser dieser Seite wissen, wurde ISIS von der CIA, vom Mossad und von Saudi-Arabien geschaffen, um Assad in Syrien loszuwerden. Ich bezweifle, daß ISIS abtrünnig geworden ist.

Israel hat zugegeben, in den letzten 14 Monaten 1.000 verwundete syrische Rebellen in seinen Krankenhäuser behandelt zu haben. Wie viele von ihnen waren ISIS-Rebellen? Glauben Sie, das ist der gesamte Umfang ihrer Beteiligung?

Es bleibt die Frage: Wie ernst meint es Obama eigentlich, ISIS zu stoppen, eine Gruppe, die in erster Linie von Israel, den USA und Saudi-Arabien gestartet wurde?

Ist dies einfach nur ein Weg durch die Hintertür, um »moderaten« Rebellen zu helfen und Assad endlich zu beseitigen?

Was ist der Hintergedanke? Planen die Illuminaten ISIS-Terroranschläge auf Amerika?

Hier finden Sie den Originalartikel, Why is Israel Missing from ISIS Fight?

Siehe auch:

→ GLOBAL RESEARCH: ISIS Leader Abu Bakr Al Baghdadi Trained by Israeli Mossad, NSA Documents Reveal

Was mir dabei einfällt?

»9/11 war gut für Israel

2403

Die Mossad-Gruppe SITE präsentiert der Welt eine weitere gefälschte »Enthauptung«

2014/09/20

NORTHERN TRUTHSEEKER über die dumme Öffentlichkeit und die Medien.

Another Fake "Beheading" Brought To You All By The Mossad Group Called SITE!

14. September 2014 — Ich bin ziemlich baff. Als ich heute Morgen dabei war, meine sonntägliche Tirade zu schreiben, erhielt ich mehrere Links zu Videos, die, was für eine Überraschung, nicht länger zu sehen sind und die den neuesten BUH!-Mist zeigten, der von der Mossad-Gruppe SITE veröffentlicht wurde, die von jener häßlichen Jenta (Anm.: jiddisch für Klatschtante) namens Rita Katz betrieben wird.

Es scheint, daß SITE wieder ein Video erhalten hat, diesmal von der neuesten »Enthauptung« des britischen Journalisten David Haines. Hmmm, werden schon wieder Journalisten verfolgt? Das bißchen, was von dem Video zu finden war, schreit buchstäblich sofort nach Mist. (Anm.: Den Journalisten muß wohl eine E-Mail erwähnt haben, da David Haines offiziell als Entwicklungshelfer bekannt war, was inoffiziell immer häufiger nach Entwicklungshelfer in Sachen Umsturz aussieht.)

Ich möchte den folgenden Kommentar von Jim Stone präsentieren. Jim Kommentar zu diesem neuesten Videobetrug bringt es auf den Punkt und entspricht genau dem, was ich empfinde. Mein Kommentar folgt im Anschluß:

EINE WEITERE GEFÄLSCHTE ENTHAUPTUNG

13. September 2014 — Diese Enthauptung traf angeblich die britische »Geisel« David Haines. Ich weiß wirklich nicht, was ich mit einer weiteren gefälschten Enthauptung soll, weil die Leute über diesen Mist jetzt so sehr Bescheid wissen, daß es wahrscheinlich egal ist, sich durch diese Fälschung zu graben und darauf hinweisen, warum es eine Fälschung ist.

Wichtig ist jedoch, daß Israel und die jüdische Gemeinschaft verstehen, daß es dieses Mal nicht funktionieren wird, eine Lüge zu wiederholen und daß es stattdessen nach hinten losgehen wird. Die Menschen wissen über die psychologischen Operationen Bescheid, und mehr davon werden nur den Haß auf Israel, die jüdische Gemeinschaft und die betrügerischen Medien schüren.

Eine Botschaft an die großartige jüdische Gemeinschaft: Sie haben schon mit der ersten enthaupteten Reanimationspuppe verloren, und die Tatsache, daß dieses Video von der Gruppe SITE veröffentlicht wird, die als Mossad-Fassadenunternehmen bekannt ist, hilft nicht.

Wenn in Zukunft irgendeine Enthauptung echt aussieht, können Sie darauf wetten, daß alles, was die Mannschaft für psychologische Operationen tat, war, jemanden unter Vertrag zu nehmen, der gut darin ist, wie Steven Spielberg, um ihnen dabei zu helfen, eine bessere Fälschung zu spielen. Nicht, daß der gute alte Steve nicht mitspielen würde.

(Anm.: Das folgende Video ist kein ISIS-Video, sondern eine Parodie, die zeigt, wie einfach Enthauptungen inszeniert werden können.)


ISIS Beheading Teen Full Brutal Video Newly released

Anmerkungen von NORTHERN TRUTHSEEKER: Ich suche einen guten Link zu diesem neuesten betrügerischen »Enthauptungs«-Video, und wenn Sie dies lesen und eine Kopie des Videos finden, schicken Sie mir den Link bitte per Kommentar und ich werde diesen Artikel entsprechend aktualisieren.

Warum wollen es die Menschen immer noch nicht wahrhaben? Absolut jede einzelne dieser »Enthauptungen« ist ein absichtlicher Betrug, um die leichtgläubige amerikanische Öffentlichkeit zu überzeugen, daß sie gegen dieses ISIS-Problem »etwas tun« müssen.

Es ist so offensichtlich, daß diese Enthauptungen von der US-Regierung als Propagandawaffe benutzt werden, um die Menschen davon zu überzeugen, daß sie in den Krieg ziehen müssen — gegen die unschuldige syrische Nation.

Seien wir ehrlich, die Gruppe SITE ist ein Schwindel und ein Betrug, der als israelische Propagandawaffe gegen das amerikanische Volk geschaffen wurde. Sie täuschten mit ihren gefälschten Videos von Osama bin Laden viele naive Menschen, lange nachdem bin Laden im Dezember 2001 im nordöstlichen Afghanistan in den Bergen von Tora Bora starb.

Das Problem ist, daß die dumme Öffentlichkeit und die Medien diese lächerlichen Videos aufsaugen, als ob sie echt wären, und diese Verbrechergruppe SITE wird diese Videos tatsächlich so lange produzieren, bis die Öffentlichkeit sie für ihre Betrügereien verfolgt. Dies ist längst überfällig.

Ich muß bei diesem neuesten Enthauptungsbetrug nicht einmal ins Detail gehen. Es ist eine Fälschung, Punkt. Und diese Verbrecher werden diesen Müll so lange weiter produzieren, bis die Öffentlichkeit aufwacht und merkt, daß sie verarscht wird.

Hier finden Sie den Originalartikel, Another Fake „Beheading“ Brought To You All By The Mossad Group Called SITE!

Siehe auch:

→ YouTube: David Haines – TRIPLE FAKE Failed Beheading and the Cliff Effect

War die Ente mit James Foleys Enthauptung nicht schon schlimm genug? Jetzt versuchen sie den gleichen Mist mit Steven Sotloff

2014/09/06

NORTHERN TRUTHSEEKER über die dunkle Seite hinter der Nachrichtenkulisse.

Here We Go Again: The Foley Hoax Beheading Was Bad Enough, But Now They Are Trying The Same BS With Steven Sotloff

3. September 2014 — Ich bin momentan wirklich erstaunt, welchen absolut lächerlichen Mist unsere Judendudelmedien (Jew spew media) und die Lügner in unserer Regierung weiter vorantreiben und ihren ahnungslosen und leichtgläubigen Bürgern aufdrücken. Ständig bombardiert uns die Dummbüchse (idiot box), auch bekannt als TalmudVision, mit Berichten über die neueste und größte »terroristische« Gruppe mit dem lachhaft lächerlichen Namen »ISIS«. Es scheint, daß uns diese Ultrakriminellen gleichzeitig ihre Agenda aufdrücken und geradewegs ins Gesicht lachen.

Es war schon letzte Woche schlimm genug, als diese Kriminellen versuchten, das absolut lachhafte Video durchzuboxen, das die »Enthauptung« von James Wright Foley zeigt, was jeder mit einem halben Gehirn sofort als lächerliche Falschmeldung und Beleidigung für die Intelligenz erkennen konnte. Doch die Lügner in den Judendudelmedien drückten der leichtgläubigen Öffentlichkeit dieses Video auf und sie versuchten, den Kurs beizubehalten. Am Ende der Woche gaben die internationalen Medien jedoch auf und zu, daß es eine sorgfältig konstruierte Fälschung war.

Das Lustige daran ist, daß es die amerikanischen Judendudelmedien weiterhin fälschlicherweise als »echt« anpriesen, während der Rest der Welt sah, daß es in Wirklichkeit ein Schwindel war! Das war aber zu erwarten, weil die Kriminellen, die wollen, daß die USA unschuldige Nationen angreifen, nicht wollen, daß die amerikanische Öffentlichkeit herauszufindet, daß sie als Spielfiguren eingesetzt werden.

Aber diese Kriminellen werden nicht aufhören, es weiter zu versuchen. Vor nur 2 Tagen bekamen wir die Meldung, daß ein weiterer Amerikaner von der israelischen ISIS-Gruppe »enthauptet« wurde! Es scheint auch ein weiteres »Video« zu geben, das einen weiteren ISIS-»Terroristen« zeigt, der die Enthauptung durchführt!

Ich möchte diesen Bericht von KENNY’S SIDESHOW vorstellen, der einen Link zum besten Video mit dieser angeblichen »Enthauptung« enthält, damit meine Leser das Video sehen und zerlegen können. Meine eigenen Gedanken und Kommentare lasse ich wie üblich folgen:

SITE und Rita Katz sagen, Steven Sotloffs Enthauptung »ist echt«

Steven Sotloff Beheading, SITE and Rita Katz Say 'It's Real'

2. September 2014 — Die Mossad-Fassade »SITE Intelligence Group«, geführt von Rita Katz, bekam das sogenannte Enthauptungsvideo von Steven Sotloff sehr schnell. Selbstverständlich fügten sie ihr Logo hinzu. Momentan ist das Video hier zu sehen. Falls es verschwindet, kann es mit Downloadhelper heruntergeladen werden.

Dieses Video ist praktisch das gleiche wie das mit James Foley — ohne Blut nach den Schnitten und am Ende mit einer Schwarzblende, ohne etwas zu zeigen, und einem abgetrennten Kopf auf einem Körper.

Es ist Teil 2 aus der Serie »ISIS enthauptet Amerikaner«, Teil 3 wird folgen.

SITE ist für ihre schlechten Fälschungen bekannt, und gebildete Menschen gehen davon aus, daß das Video von ihren Leuten inszeniert und gefilmt wurde.

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Anmerkungen von NORTHERN TRUTHSEEKER:

Auf der Seite von Jim Stone fand ich für das SITE-Video mit der »Enthauptung« den bisher besten Link. Hier (Anm.: oder hier) ist er.

Die »Enthauptung« von Foley war schon dumm genug, aber das ist jetzt mehr als lachhaft.

Im Schwindel mit der neuesten »Enthauptung« von Sotloff gibt es die gleichen Probleme wie bei der »Enthauptung« von Foley.

1. Es gibt keinerlei Blut, wenn der »Terrorist« den ersten Schnitt am Kopf macht, während es im Überfluß zu sehen sein sollte.

2. Sie kamen wohl endlich darauf, im letzten Bild rund um die Leiche überall »Blut« zu verteilen, aber die »Leiche« ist wieder die gleiche wie bei der lächerlichen »Enthauptung« von Foley, die wieder eine Reanimationspuppe (CPR dummy) zu sein scheint.

3. Der »Kopf« von Sotloff sieht unecht aus und wirkt wie bei der »Enthauptung« von Foley schlecht mit Adobe Photoshop bewerkstelligt zu sein.

4. Die »Füße« des »enthaupteten« Opfers am Ende des Videos sind viel zu sauber. Zumindest bekamen sie für den Dummy dieses Mal endlich den Hautton der Farbe richtig hin.

Dies ist nur der Anfang der Liste der Probleme bei diesem Betrug, und ich vermute, daß die Leser diese Liste mit ihren Kommentaren schnell ergänzen werden.

Das andere große Problem mit diesem Video ist die Tatsache, daß es von SITE gemacht wurde, die, was mittlerweile jedem bewußt sein sollte, eine jüdische Propagandamaschine ist, die von der ultrajüdischen Schlange im Gras (ultra snake in the grass Jewess) Rita Katz betrieben wird.

Diese Gruppe hat in den letzten zehn Jahren so viel Mist herausgebracht, daß mittlerweile jeder über ihren Betrug Bescheid wissen sollte, vor allem über ihr Werk mit den lächerlichen Schwindelvideos über »Al Kaida«. Das macht dieses Video auf jeden Fall zu einer Fälschung!

Ich nenne es so, wie ich es sehe, und es ist in der Tat eine weitere FALSCHMELDUNG. Ich frage mich, wann die Menschen die Lügner in unseren Medien und Regierungen endlich zur Rechenschaft ziehen werden und fordern, daß sie diese lächerliche Propaganda stoppen.

Hier finden Sie den Originalartikel, Here We Go Again: The Foley Hoax Beheading Was Bad Enough, But Now They Are Trying The Same BS With Steven Sotloff.

EINE NEUE ISIS-ENTHAUPTUNG

2014/09/06

Ex-NSA Jim Stone über blutleere Nachrichtenaufführungen.

2. September 2014 — AKTUALISIERUNG: Die Zensur auf YouTube ist schneller als ein Bugatti im freien Fall.

NEW ISIS BEHEADING

Der Link ist HIER (Anm.: siehe auch hier) und wenn das Video verschwindet, werde ich von hier aus anbieten.

Insgesamt 17 Messerschnitte, 9 Vorwärtsbewegungen und 8 zurück, und wenn das Bild ausgeblendet wird, gibt es kein Blut. Sie lernten zumindest, den Hautton des Kopfes zu treffen und nicht die Kopfhalterung zu zeigen, aber sie vermasselten alles andere.

WIE PEINLICH, OFFEN GESAGT FÜHLE ICH MICH EIN WENIG KRANK, WENN MENSCHEN, DIE ANGEBLICH AMERIKA REPRÄSENTIEREN, EINEN SO SCHWACHEN BETRUG AUF DIE TITELSEITEN BRINGEN. DIE CIA SOLLTE SICH SCHÄMEN!

Hier finden Sie den Originalartikel, NEW ISIS BEHEADING.

Steven Sotloffs gefälschtes ISIS™-Enthauptungsvideo wird von der Rassistin Rita Katz verkauft

2014/09/06

AMERICAN EVERYMAN über die aktuelle Pro-Israel-Kampagne im Hollywood-Stil.

Another Fake ISIS™ Beheading Video: Racist Rita Katz is SELLING the Steven Sotloff Video

2. September 2014 — AKTUALISIERUNG: Die TIMES OF ISRAEL berichtet, daß Steven Sotloff eine doppelte, amerikanisch-israelische Staatsbürgerschaft hatte. Kein Wunder, daß sich Rita Katz dazu berechtigt fühlt, das Video zu verkaufen.

AKTUALISIERUNG: Die Behörden haben das Video überprüft und als »authentisch« beurteilt. Na also.

AKTUALISIERUNG: Wie es der Zufall so will, hatte Obama am selben Tag, als das Video herauskam, 350 weitere Truppen in den Irak entsendet. Und »Amerikanische Sondereinsatzkräfte kämpfen im Nordirak«. So viel dazu, daß sie nur Berater sind oder die Botschaft verteidigen.

AKTUALISIERUNG: Dank KENNY’S SIDESHOW habe ich einen Link zum neuesten inszenierten Enthauptungsvideo. Sie »lösten« das Problem, daß aus dem Hals des »Opfers« kein Blut kommt, indem Sie einfach auf die zweite Kamera schalteten, die ein wenig weiter rechts steht. Kurz gesagt, sie »zoomten heraus«, Sie können aber immer noch sehen, daß aus Steven Sotloffs Hals kein Blut kommt, während der »Terrorist« vor sich hin säbelt — und sie nahmen auch die Soundeffekte heraus, da einige Analysten sagten, daß es gefälscht klang. Am Ende die gleiche Schwarzblende und eine schnelle Fahrt über den Körper, mit etwas, das ich für einen Bühnenrequisitenkopf halte, der auf einem Körper liegt. Die Schlußfolgerung? Sie »lösten« Probleme, weshalb ich glaube, daß es TODSICHER GEFÄLSCHT ist — echte Terroristen würden sich nicht um Probleme mit der Glaubwürdigkeit kümmern. Sie würden ihm einfach den Kopf abschneiden.

AKTUALISIERUNG: Anscheinend ist es so mies wie ich dachte. Sie sagen wieder das bekannte »Schauen Sie sich das Video nicht an«. Sehen Sie sich am Ende dieses Artikels die Tweets von RabbiShaul oder andere an, die bereits die Runde machen. Ja, es ist ein Rabbi.


ISIS™ hat wieder zugeschlagen.

Es wird weitgehend akzeptiert, daß das Enthauptungsvideo von James Foley eine Fälschung war. Selbst die Massenmedien gestanden ein, daß es »inszeniert« aussah, da sie Ausreden dafür suchten, warum die »übelste Terrorgruppe der Geschichte« einen Mord fälschen sollte.

Sie versuchten auf unterschiedliche Weise, die Öffentlichkeit davon abzuhalten, die fehlerhafte Bewußtseinswerbesendung zu sehen. Aber sie scheiterten und die James-Foley-Schlachtrufe für mehr Bomben im Irak und in Syrien blieben aus.

→ HUFFINGTON POST: Honor Journalist James Foley: Don’t Watch the Video

→ CHANNEL4/GURUBLOG: Why we shouldn’t share – or view – the video of James Foley’s murder

→ BUSTLE: Don’t Watch ISIS Execute U.S. Journalist James Foley

→ CHANNEL4/SIMON ISRAEL ON HOME AFFAIRS: James Foley murder video: watch it and you risk terror charges

→ RUSSIA TODAY: #ISISmediablackout: UK celebs urge against sharing James Foley video online

Was auf dem Spiel steht, ist Obamas Glaubwürdigkeit hinsichtlich seiner erneuten Aggression im Irak, und eventuell, aber noch nicht gewiß, seine Militärintervention in Syrien.

Ohne die psychologische Operation James Foley und die anderen nicht in Schwung gekommenen und gescheiterten ISIS™-Propagandakampagnen — 40.000 Christen auf einem Berg gefangen; ISIS™ will Ihre Frauen; Mosul-Damm eingenommen!; ISIS™ enthauptet ohne ersichtlichen Grund Kinder — bestand die echte Gefahr, daß sich Obamas schrumpfende Fangemeinde nicht hinter eine weitere Bombardierung im Irak stellen würde, die den Unternehmen und Banken Profite bringt, seitdem uns George W. Bush im Jahr 2003 durch Lügen dazu brachte, in dieses Land einzumarschieren.

Plötzlich gibt es ein neues gefälschtes Enthauptungsvideo. Aber dieses ist etwas offensichtlicher als das letzte, besonders wenn man bedenkt, woher es kam und wer es verkauft.

Die INTERNATIONAL BUSINESS TIMES meldete:

Der amerikanische Journalist Steven Joel Sotloff ist einem fast dreiminütigen Video zufolge, das seinen Tod zeigen soll, von ISIS enthauptet worden. Die Nachrichtendienstgruppe SITE sagte am Dienstagnachmittag, daß der Islamische Staat, die militante Gruppe, die vormals als ISIS bekannt war, das Video veröffentlichte, aber es ist unklar, wann Sotloff getötet wurde.

Das Video ist zu verkaufen, von einer jüdisch-rassistischen Israel-zuerst-Ideologin (Israeli-firster) mit dem Namen Rita Katz und ihrer »nachrichtendienstlichen« moslemhassenden Kriegstreiber-Internetseite SITE. Sie können nicht auf ihre Internetseite gehen und sich das Video ansehen, das sie, wie sie behauptet, bekommen haben sollen, weil sie für ihre Dienste Geld bezahlen müssen. Sie gibt offen zu, daß sie Moslems haßt, aber Geld scheint sie zu mögen.

Die NEW YORK TIMES meldete:

Der Islamische Staat im Irak und in Syrien hat Steven J. Sotloff enthauptet, den zweiten Amerikaner, der von der militanten islamischen Gruppe hingerichtet wurde, und im Internet davon ein Video veröffentlicht, sagte am Dienstag die SITE Intelligence Group, ein Forschungsinstitut, das dschihadistische Internetmitteilungen verfolgt.

Rita Katz, eine jüdische Frau mit einem lange bekannten Haß auf Moslems, hat eine weitere Aufnahme von einem »angsteinflößenden Moslem« — für Menschen mit einer funktionierenden Kenntnis über den betrügerischen Krieg gegen den Terror, sollte dies ausreichen, damit das Schwachsinnsmeter alle Rekorde sprengt — und da ein Abonnement ihres »Nachrichtendienstservices« die Medien 2.500 Dollar pro Jahr kostet, verkauft sie die Aufnahme über ihre gemeinnützige Organisation namens »SITE Intelligence Group« buchstäblich an die Medien und das amerikanische Volk. Die Aufnahme soll einen »angsteinflößenden Moslem« zeigen, der auf den jüdischen US-Botschafter im Jemen, Gerald Feierstein, ein Kopfgeld aussetzt. Moment, das schrieb ich im Dezember 2012! Die Bastarde von YELLOW BRICK ROAD haben meine Arbeit gestohlen!

Ich habe versucht, auf ihre Seite zu gehen, es ging aber nicht, weil Sie ein Abonnement haben. Ergo VERKAUFT Rita Katz das Video in der Tat.

Das Video selbst kann ich nicht kommentieren, da ich es noch nicht gesehen habe. Allerdings kann ich Ihnen sagen, daß ein in der NEW YORK TIMES veröffentlichtes Standbild genauso falsch aussieht wie das Video mit James Foley und daß der britische MI6-Agent, der den »bösen Terroristen« spielt, in der Tat das gleiche falsche Bühnenmesser hält, mit dem er vorgab, James Foley zu schneiden.

0702

Rita Katz hat eine lange Vergangenheit von tollwütig-rassistischem Haß gegenüber Moslems, und sie hat eine ebenso lange Vergangenheit auf der Gehaltsliste der Regierung. Sie ist im Grunde die hassende Sozialschmarotzerin im Anschluß an 9/11.

Ein Leser kommentierte ausführlich ihre Geschichte. Hier sind ein paar Highlights, es wäre aber gut, alles zu lesen:

Erinnern Sie sich an das letzte gefälschte Bin-Laden-Video mit dem gefärbten Bart? Das Video, wo sich Bin Ladens Bild nur 3 1/2 Minuten bewegt, den Rest der Zeit aber eingefroren bleibt, während seine »Bemerkungen« weitergehen? Rita beabsichtigte, das kleine Fälscherwerk mit dem sechsten Jahrestag von 9/11 zusammenfallen zu lassen.

Am 7. September 2007 um 10.00 Uhr rief sie Fred F. Fielding, Rechtsberater des Weißen Hauses, an und erklärte ihm, sie hätte ein neues Video von Osama bin Laden. Rita rief auch Joel Bagnal an, stellvertretender Assistent des Präsidenten für Heimatschutz, und schickte beiden Männern eine E-Mail mit einem Link zu S.I.T.E. zu, wo das Video gesehen werden könnte.

Dank der Blogseite YELLOW BRICK ROAD, die meine Inhalte stiehlt, ohne auf mich zu verweisen, haben wir ein schönes Bild, das uns an die bis zum heutigen Tag »innovativste« Exklusivmeldung von Rita Katz erinnert: Ja Leute, das »Grecian Formula«-bin-Laden-Video wurde Ihnen von den gleichen Leuten dargeboten, die aus Profitgründen diese neueste »bombardiert den Irak«-Propaganda mit der inszenierten »Enthauptung« veröffentlichen.

0703

Allerdings vergaß YELLOW BRICK ROAD, meine beste Zeile zu übernehmen:

Grundsätzlich ist alles, was sie tut, eine verdammt Lüge, um die Menschen dazu zu bringen, Moslems so sehr zu hassen, wie sie es tut und große Summen von Steuergeldern in ihre gierigen kleinen Taschen zu stecken.

Rita Katz warb damals auch für eine Geschichte, in der die Übeltäter planten, einen jüdischen Botschafter zu entführen. Diese Geschichte wurde überall verbreitet, stellte sich am Ende wie alle ihre anderen kriegstreiberischen Geschichten aber als totaler Nonsens heraus.

Ich hoffe, von der ISIS™-Enthauptungs- und Krisensage sehr bald den neuesten Teil zu sehen. Ich frage mich, ob sie beim nächsten Teil die Produktionskosten erhöhten und sich für ein Bühnenmesser entschieden, das Blut spritzt? Ich frage mich, ob sie den gleichen falschen Kopf verwendeten? Haben Sie bemerkt, daß beide die gleiche Frisur haben?


AKTUALISIERUNG:

Ich habe das #Foley-Video nicht gesehen, und ich werde das #Sotloff-Video nicht ansehen. Ich fordere Sie auf, sie nicht anzusehen; niemand sollte so etwas Schreckliches sehen.

Shaul Wertheimer (@RabbiShaul) 2. September 2014

und ein weiterer »nicht ansehen«-Tweet:

Es ist die Verantwortung der Öffentlichkeit, den #ISISmediaBlackout beizubehalten. Halten Sie die Arbeit von #Sotloff und #Foley in Erinnerung.

Chris Sloggett (@ChrisSloggett) 2. September 2014

Hier finden Sie den Originalartikel, Another Fake ISIS™ Beheading Video: Racist Rita Katz is SELLING the Steven Sotloff Video.

Ein Kommentar:

andrea w:

In der Bevölkerung werden viele nicht bemerken, daß es keine Spur von Blut gibt, weil ein Mord in vielen Filmen und Sendungen ohne Blutvergießen dargestellt wird. Das Fehlen von Blut wird nicht bemerkt, weil es Ihr Gehirn kompensieren wird und einige werden wahrscheinlich glauben, daß sie Blut sahen, als das Messer an seiner Kehle war.

Dies sind Mord und Tod nach Hollywood. Der Kopf wurde perfekt abgetrennt, richtig? Das Blut auf dem Kopf ist perfekt für das letzte Bild.

Die Leute denken, daß der Tod so aussieht, weil sie es im Fernsehen so sehen. Und weil sie angewiesen werden, das Video nicht zu sehen und es schwer zu finden ist, werden wahrscheinlich viele Leute versuchen, es zu sehen. Ich weiß aber nicht, warum sie das tun.

Letzte Nacht hörte ich in den Nachrichten jemanden sagen, daß ISIS die meisterhafteste asymmetrische Kampftruppe wäre, die er je gesehen hat. Das ist totaler Schwachsinn! Panikmache in Hülle und Fülle.

Und ganz am Ende des Videos, nachdem der britische Staatsbürger bedroht wird, sagt jemand auf Englisch auch noch gut gut. Das ist eine Anklage.

Und hier das gefälschte Osama-Bin-Laden-Video aus dem Jahr 2007, bevor S.I.T.E. zu SITE wurde:


New Bin Laden Video 2007

Analyse: Für den »Hamas-Raketenstart«-Bericht wurde die kleinste Spielzeugrakete am Markt verwendet

2014/08/23

Ex-NSA Jim Stone über Medienberichterstattungsterroristen.

Full analysis: Smallest toy rocket on market used for "Hamas rocket launch" newscast

6. August 2014 — Auf Israel WERDEN Raketen abgefeuert, aber nicht von der Hamas. Das Raketenstart-Video beweist es. Die echten Raketen sind Angriffe unter falscher Flagge, von Israel gegen Israel, um die Einebnung des Gazastreifens zu rechtfertigen, damit Israel ihn annektieren kann.

Gestern strahlte die hinduistische Presse einen angeblichen Bericht über einen Hamas-Raketenstart aus, der »beweist«, daß diejenigen, die sagen, daß die Hamas keine Raketen hat, im Irrtum sind. Ich wußte zwar, daß mit diesem Video etwas nicht stimmt, vor allem fehlte eine sichtbare Rakete, es gab aber noch mehr, und letzte Nacht habe ich die Punkte verbunden.

Am offensichtlichsten ist die Tatsache, daß die von der »Hamas« verwendeten Raketen sogar laut IDF ungeleitete (unguided) ziele-und-hoffe-Raketen (point and hope rockets) ohne elektronische Steuereinheit (brainless) sind, die bis zu 65 kg wiegen, MINDESTENS aber 35 kg, und zum Starten eine Rampe benötigen.

Und die Tatsache, daß die Startrampe in dem Video fehlt, nagelt sie in ihrem Schwindel dieses vermeintlichen »Hamas«-Raketenstarts fest und beweist, daß die Rakete eine winzige 100-Gramm-Rakete (three ounce rocket) ist, die ein 10jähriger in einem Spielzeugladen kaufen würde, mit einem zu großen G-Treibsatz (G sized engine), der 500 Gramm (a pound) antreiben kann, um den Rauch zu machen, und keinerlei militärisches Potential hat.

Wie kann nachgewiesen werden, daß es eine 100-Gramm-Spielzeugrakete mit einem zu großen Treibsatz war?

Ganz einfach. Kleine Raketen, wie sie 10jährige starten, sind so schnell, daß die Flossen/Stabilisatoren (back fins) die Rakete durch die vorbeiströmende Luft gerade halten, bevor die Rakete eine Chance hat, seitlich abzudriften und einen zufälligen Kurs zu nehmen. Dadurch entfällt die Notwendigkeit für eine Startrampe.

Größere Raketen ohne irgenein Führungssystem, was für jede von Israel behauptete Hamas-Rakete gelten würde, benötigen eine Startrampe, damit sie sich geradeaus bewegen, bis sie schnell genug sind, damit die Flossen die Rakete durch die vorbeiströmende Luft gerade halten.

Und größer bedeutet jede Rakete, die mehr als eine Getränkedose wiegt und kein elektronisches Leitsystem hat.

In dem vermeintlichen Video vom »Hamas-Raketenstart« ist die Rakete nicht zu sehen, weil sie zu klein ist, und darüber hinaus gibt es in dem Video keine Startrampe, die für eine Hamas-Rakete des von Israel behaupteten Typs zu lang gewesen wäre, um unter das Zelt zu passen, und in dem Video offensichtlich ERKENNBAR gewesen wäre.

2402

Im Bild oben wird eine EIN-KILO-Spielzeugrakete auf eine Startrampe gelegt, die groß genug ist, um eine Zulassung erforderlich zu machen. Wie groß wäre die Startrampe für eine 35-Kilo-Rakete?

Der viele Rauch, der in dem Video zu sehen ist, ist das Ergebnis eines zu großen G-Treibsatzes in einer kleinen Spielzeugrakete.

ALLE SPIELZEUGRAKETEN HABEN ZÜNDKABEL VON DER ART WIE IM VIDEO VOM HAMAS-RAKETENSTART, EIN WEITERES WARNSIGNAL.

Wo sind im folgenden Bild die 35-Kilo-Rakete und die Startrampe zu sehen?

2403

Um es zusammenzufassen: EINE PSYCHOLOGISCHE OPERATION MIT EINEM RAKETENSTART eines frisierten Spielzeugs für einen 10jährigen rechtfertigte es, 500.000 Menschen obdachlos zu machen und Tausende zu töten. DAS ist die Art, wie Juden Handel treiben, denken Sie daran, das Motto des Mossad lautet: »Durch Täuschung sollst du Krieg führen.« DIE TATSACHE DIESES SCHWINDELS MIT EINEM SPIELZEUG BEWEIST: DIE HAMAS HAT KEINE RAKETEN. Und wenn jetzt etwas anderes herbeigeschafft wird, das etwas Reales zeigt, wird DAS auch gefälscht sein — sobald jemand so einen Mist baut wie hier, gibt es keinen Weg zurück.

Und ein weiterer markanter Punkt: Das Fehlen von Startrampen in allen Fotos von Hamas-Raketen beweist, daß sie alle falsch sind, Raketen ohne LEITSYSTEM können ohne eine Startrampe nicht starten, was bedeutet: JEDES FOTO MIT EINER HAMAS-RAKETE IST FALSCH, ein Punkt, den ich übersehen habe.

Zumindest für die Fotoaufnahmen sind die »Raketen« auf Gestellen zu sehen, doch ein Gestell ist keine Startrampe und ohne eine Startrampe, die es einer ungeleiteten Rakete ohne elektronische Steuereinheit ermöglicht, ausreichend zu beschleunigen, damit der Luftstrom die Flossen/Stabilisatoren trifft und sie gerade hält, würde jede Rakete mit mehr als 500 Gramm Gewicht auf einer Spur wie in einer Schüssel Spaghetti durch die Luft trudeln und wilde und unberechenbare Wendungen machen, bis sie irgendwo im Nirgendwo abstürzt.

Haben Sie jemals den Stab einer Flaschenrakete abgeschnitten und sie gestartet? DAS ist, was mit JEDER ungeleiteten Rakete ohne Startrampe passieren wird, und die Tatsache, daß die Hamas-Raketen ohne sie abgebildet werden, beweist, daß die gesamte psychologische Raketenoperation ein SCHWINDEL ist. Israel schießt geleitete Raketen nach Israel, MIT ELEKTRONISCHER STEUEREINHEIT, und weiß genau, wo sie treffen werden.

Und in dem Video gibt es noch einen weiteren lächerlichen Fehler.

Wenn die kleinste Rakete der Hamas Israels eigenen Worten zufolge 35 Kilogramm wiegt, würde der Start einer solchen 35-Kilo-Rakete dem Mann die Eingeweide weggepustet haben, wenn er dumm genug war, während des Starts dahinter zu stehen, wie es das Video zeigte. Was er tat, war selbst für ein 500-Gramm-Spielzeug mit G-Treibsatz riskant. Dieses Video enthält so viele Fehler, daß es nicht einmal einer Prüfung derer standhalten würde, die ein begrenztes technisches Wissen haben. Nun, WESHALB MACHTE ISRAEL DIESEN SCHWINDEL?

»Hamas-Raketenstart-Video« zeigt weder Rakete noch Start

5. August 2014 — Wenn die angebliche »Hamas-Rakete« echt gewesen wäre, hätten die Männer nicht dort stehen können, wo sie waren, um sie zu starten, da der Rückstrahl der Rakete zu stark gewesen wäre. Beim Umgang mit Spielzeugraketen ist größte Vorsicht geboten, DAS VIDEO IST EINE FALSCHMELDUNG.

Aktualisierung: Nachdem ich ein paar Youtube-Videos über Modellbauraketen sah, ist die Sache abgeschlossen — die sogenannten »Hamas-Killerraketen« sind nichts anderes als Spielzeuge mit einem Gesamtstartgewicht von weniger als einem Kilo, und das »Raketenstart-Video« macht dies DEUTLICH, FALLS es in dem Video überhaupt eine Rakete gibt.

Wenn Sie mit einem Raketen-Schwindel Schlagzeilen machen wollten, ist DAS genau der richtige Weg.

Der Reporter weiß von Anfang an, daß ein Raketenstart im Gange ist, trotz der Tatsache, daß nirgendwo im Video eine Rakete zu sehen ist. Es wird nur behauptet, daß das unter dem Zelt passiert. Und dann, voila! Das Zelt wird weggetragen und wir sollen glauben, daß ein Zweig auf dem Boden die Rakete verbirgt. Dieser Zweig ist im folgenden Bild zu erkennen und nicht zu sehen, wenn die Bilder die angeblich verborgene Rakete zeigen. DANN FOLGT DER START UND ER IST NICHT IM VIDEO, die Kamera schwenkt nur auf eine Rauchfahne und ich nenne das Schwachsinn. WIRD EIN RAKETENSTART GEFILMT, GIBT ES IMMER EINE RAKETE, WIE KONNTE DIESE AUSGELASSEN WERDEN?

2403

Interessant ist, daß dieses Video auftauchte, nachdem klar wurde, daß die Hamas nichts hat. Wenn die Hamas überhaupt etwas hätte, wären es erstens, zweitens und drittens, und auch viertens und fünftens Schußwaffen, und dann Granaten, und auf dem 8. Platz Raketen. Die Hamas hat aber keine Waffen oder Granaten, weil DIESE UNBEABSICHTIGTE TÖTUNGEN VON ISRAELISCHEN SOLDATEN ZUR FOLGE HABEN KÖNNTEN, und Raketen sind eine viel bessere Geschichte.

Studieren Sie dieses Video genau und versuchen Sie, eine Rakete zu entdecken. Vor allem eine so schön lackierte, wie Sie die Propaganda-Videos zeigen. Sie soll in Bild 2 sein. Leute, sie ist nicht da, und die Tatsache, daß auch der Start verpaßt wurde, schreit nach RAUCHBOMBE, ich kaufe es einfach nicht ab. Die Quelle für das Video ist hier.

Und in dem Video ist die Rauchfahne VON DER GLEICHEN ART, WIE SIE BEI EINEM MODELLBAURAKETEN-START ZU SEHEN IST, VIELLEICHT SCHICKTEN SIE GI JOE MIT EINEM FALLSCHIRM HOCH UND JEMAND BEKAM SEINEN LINKEN STIEFEL INS AUGE, DA SICH DER FALLSCHIRM NICHT ÖFFNETE. Wenn dies wirklich ein Raketenstart war, dann schreit das Ausmaß des Rauchs NACH EINER HOBBY-SHOP-SPIELZEUGRAKETE. Vergleichen Sie die Art und das Ausmaß des Rauchs, ER STIMMT ÜBEREIN! Vielleicht ist das der Grund, weshalb das Video nicht mehr zeigt, DER RAUCH SAGT ALLES, WENN ETWAS STARTETE, DANN EINE SPIELZEUGRAKETE MIT EINEM GESAMTGEWICHT VON WENIGER ALS EINEM KILO.

Da diese Frage über die Hamas-Raketen nun aufzutauchen beginnt:

Jemand startete eine große Spielzeugrakete, um alles zu fälschen, vielleicht sogar dieser Nachrichtensprecher selbst, der eigentlich nie wirklich wissen konnte, was in dem Zelt los war. Sehen Sie sich einfach nur beide Videos an — den Spielzeugstart und den vermeintlichen Hamas-Raketenstart und denken Sie nach. Ich sage nur, wie ich es sehe, WENN DIE HAMAS-RAKETE ECHT GEWESEN WÄRE, HÄTTEN DIE MÄNNER NICHT HINTER IHR STEHEN KÖNNEN UND SIE STARTEN — DER RÜCKSTRAHL DER RAKETE WÄRE ZU VIEL GEWESEN, WEIL DIE RAKETE MEHR ALS PAPPE IN DIE LUFT BRINGEN MUSS. Falls echt, startete die Rakete in einem extrem flachen Winkel, wodurch die Leute, die sie starteten, den gesamten Rückstoß direkt ins Gesicht bekommen hätten. Wenn es echt gewesen wäre, wären sie tot. Eine weiteres Warnsignal.

Hier finden Sie den Originalartikel, Full analysis: Smallest toy rocket on market used for „Hamas rocket launch“ newscast.

Was mir dabei einfällt?

Die Frage, warum es ukrainischen Rebellen für die Medien gelingt, pro Woche einen Kampfjet »abzuschießen« und palästinensischen Rebellen nicht. Es muß wohl an der Intelligenz der jüdischen Piloten liegen, die den dummen palästinensischen Rebellen davonfliegen.

Wie Israels zukünftige Grenzen aussehen

2014/08/21

Eliyokim Cohen über den Mythos Großisrael.

What Israel’s Future Borders Will Look Like

22. Oktober 2013 — Das erste Buch Mose (Genesis) 15:18 lautet: »Deiner Nachkommenschaft habe ich dieses Land gegeben, vom Fluß Ägyptens bis an den großen Strom, den Euphrat.«

Moses verkündet den Juden im fünften Buch Mose (Deuteronomium) 11:24: »Alle Orte, darauf eure Fußsohle tritt, sollen euer sein; von der Wüste an und von dem Berge Libanon und von dem Wasser Euphrat bis ans Meer gegen Abend soll eure Grenze sein.«

Hier finden Sie den Originalartikel, What Israel’s Future Borders Will Look Like.

Lassen Sie sich durch die friedliebende biblische Grafik nicht verwirren. Die jüdische Betonung liegt auf dem profitorientierten »Alle Orte, darauf eure Fußsohle tritt«.

Juden, die hassen? Pssssh!

2014/07/30

David Sheen und Max Blumenthal über die einzige Demokratie im Nahen Osten™.

Termini technici
Pssssh!: Expletive, depending for its meaning on sound, not substance: 1. Remarkable! 2. How astonishing! 3. Can you imagine that?!

Hier finden Sie das Video, Israel’s New Racism: The Persecution of African Migrants.

Zeigen Sie dieses Video Joachim Gauck, Frank Appel, Martin Winterkorn, Thomas Enders, Iris Berben, Maria Furtwängler, Matthias Schweighöfer, Vicky Leandros, Magdalena Brzeska, Cem Özdemir, Franziska Knuppe, Ursula Karven, Cheryl Shepard, Christian Lindner, Wolfgang Niersbach, Reinhard Marx, Nikolaus Schneider, Ines Pohl, Hans-Joachim Watzke, Andrea Nahles, Angela Merkel, Ulrich Wickert, Rüdiger Grube, Aiman A. Mazyek, Maria Höfl-Riesch, Ursula von der Leyen, Heiko Maas, Thomas de Maizière, Arnulf Baring, Veronica Ferres, Sigmar Gabriel, Ralph Giordano, Frank-Walter Steinmeier, Marcel Reif, Manuela Schwesig, Johannes Beermann, Hans-Hartwig Loewenstein, Özcan Mutlu, Fabian Hambüchen, Gregor Gysi, Wolfgang Joop, Reiner Hoffmann, Johannes B. Kerner, Carolin Bauer, Frank Elstner, Albina Mosley, Hüseyin A. Karslioglu und all den anderen Markenbotschaftern.