Archive for the ‘Ernährungspyramide’ Category

Regierung entlarvt Ernährungspyramide, die zwei Jahrzehnte durchgedrückt wurde

2012/02/21

Ben Shapiro über Volksaufklärung am Beispiel der Ernährungspyramide.

(Vorsicht Verdauungsprobleme: Leider benutzt der im Text erwähnte Ernährungsexperte die Enthüllung, daß eine staatliche Lobby Aufklärungsarbeit leistete, als Werbung für sein Expertenwissen, daß beispielsweise Vollkorn gesünder wäre als Nicht-Vollkorn. Wenn Sie wissen wollen, warum Nahrungsmittel mit unverdaulichen Nahrungsanteilen wie Vollkornanteilen — also das, was Vollkorn hat, was Nicht-Vollkorn nicht hat — den Körper so schnell verlassen, lesen Sie das Buch eines anderen Ernährungsexperten: ‚Prost Mahlzeit!’ von Udo Pollmer.)

(weitere Anmerkungen in Klammern)

Präsident Obama sagt, wir sollten der Regierung erlauben, die Verantwortung für unsere Gesundheitsversorgung zu übernehmen; wie üblich sind die „Experten“ in der Position, uns am besten zu erklären, wie wir unser Leben leben.

Außer, daß sie es nicht sind. Laut AP sagte das (dem Gesundheitsministerium unterstellte) ‚Center for Disease Control and Prevention’ CDC (Gesundheitsschutzministerium wäre kurz und knapp und hätte Zukunft — wie der Begriff Umweltschutzministerium) den Amerikanern, daß sie zu viel Brot und Brötchen essen, und daß solche Lebensmittel „mehr als doppelt so viel Natrium wie salziges Junkfood wie Kartoffelchips“ haben. Kein Wunder, daß wir dick sind.

Leider ist jene Regierung, die uns nun erzählt, daß wir zu viel Brot essen, die gleiche Regierung, die uns ursprünglich aufforderte, unser Maul mit Brot zu stopfen. Erinnern Sie sich noch an die alte Lebensmittelpyramide?

Ich erinnere mich an diese Pyramide. Ich wuchs auf und lernte sie in meiner gerühmten öffentlichen Schule kennen. Beachten Sie, wie enorm groß der untere Teil ist, und pro Tag 6 bis 11 Portionen Brot, Getreide, Reis und Nudeln empfiehlt. Warum hat die Regierung dies ursprünglich vorgegeben? Laut dem Buch ‚Eat, Drink and Be Healthy’ von der ‚Harvard Medical School’ vom August 2001 versuchte die Regierung, den Landwirten durch Empfehlungen des Landwirtschaftsministeriums zu helfen.

Dr. Walter Willett von der Harvard Medical School erklärt, daß die erste Pyramide die Beweise, die gegen Getreide sprechen, schlicht und einfach ignorierte. „Bei der Erstellung der Pyramide durch das Landwirtschaftsministerium gibt es ein inhärentes Problem“, sagte Willett. „Die wirtschaftlichen Interessen sind so stark … . Es ist sehr schwierig für sie, objektiv zu sein, es ist also wahrscheinlich die denkbar schlechteste Stelle, die Pyramide zu schaffen.“ Jeder, der einmal versucht hat, durch den Verzehr von Bagels Gewicht zu verlieren, kann Ihnen sagen, daß die Ernährungspyramide ein absoluter Versager ist.

Das letzte Mal, als die Regierung versuchte, alle dünn zu machen, machte sie, mit anderen Worten, stattdessen alle dick. Jetzt versucht die Regierung, alle gesund zu machen — indem Sie uns erzählt, wir brauchen keine frühzeitigen Mammographien. Trauen Sie der Regierung?

Hier finden Sie den Originalartikel, Feds Debunk Food Pyramid They Pushed for Two Decades.

Eine weitere Ernährungspyramide von der Internetseite www.dr.gumpert.de

Die Basis der Pyramide bilden:

1. Getreide und Getreideprodukte

Getreide und Getreideprodukte bilden die Basis der Ernährung. Sie sollten Bestandteil jeder Mahlzeit sein. Zu jeder Mahlzeit mindestens 1 Portion Brot, Frühstücks-Cerealien (wie Flakes oder Müsli), Nudeln oder Reis.

Bei der Auswahl sollte Vollkornprodukten der Vorrang gegeben werden. Anzustreben ist ein Vollkornanteil von 50%.

Wertgebende Nährstoffe: Komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Eiweiß, Vitamine (vor allem B-Vitamine), Mineralstoffe (vor allem Magnesium und Kalium)