Archive for the ‘Basso Stato’ Category

Papst Franziskus, Juden und »Opus Dei«

2013/11/29

AANGIRFAN über die Mächte hinter Papst Franzi.

Pope Francis, Jews and Opus Dei

22. November 2013 — Rabbi Abraham Skorka ist ein Freund von Papst Franziskus.

Skorka stammt aus Buenos Aires in Argentinien.

Als Franziskus Erzbischof von Buenos Aires war, schrieben Franziskus und Skorka ein Buch zum Thema Judentum und Katholizismus.

→ AANGIRFAN: ‚Italian Fascist‘ Pope Francis

Der »italienische Faschist« Papst Franziskus war eine PR-Mann von »Opus Dei«.

Skorka sagt über Franziskus: »Sein Engagement für das jüdische Volk ist total.«

Franziskus wuchs unter jüdischen Freunden auf.

»Er besuchte regelmäßige die Synagoge (Schul)«, sagt Rabbi Noam Marans, Direktor für interreligiöse Beziehungen am »Jüdisch-Amerikanischen Komitee« (»American Jewish Committee«) in New York.

Rabbi Skorka hofft, Franziskus zu begleiten, wenn er im Jahr 2014 nach Israel geht

→ ASSOCIATED PRESS: A Rabbi Whose Good Friend Became The Pope

2902

Der PR-Mann des Papstes, Greg Burke, gehört der »faschistischen« Organisation »Opus Dei« an.

In »Opus Dei« sind viele Kräfte der CIA, weshalb einige Leute sie für eine Gehirnwäschesekte halten.

Burke, aus Missouri, arbeitete für FOX NEWS.

Burke ist das PR-Genie hinter den jüngsten Fotos, die Franziskus beim Umarmen von Behinderten zeigen.

2903

Erzbischof Marcinkus gehörte der Priesterschaft von Chicago an, wo er als Kind litauischer Einwanderer geboren wurde. Er war eine Schlüsselfigur beim Diebstahl der 2,4 Mrd. Dollar von der Vatikanbank IOR (»Istituto per le Opere di Religione«) durch die mit der CIA verbundene Loge »P2«.

Der Vatikan braucht eine bessere Öffentlichkeitsarbeit.

Berichten zufolge unterschlug die Vatikan-Bank 2,4 Mrd. Dollar.

Mitglieder der italienischen Freimaurerorganisation »P2« sollen die Drahtzieher dieses Bankraubs gewesen sein.

→ AANGIRFAN: CIA to choose next Pope?

Barbara Honnegar, Autorin von »Oktober-Überraschung« (»October Surprise«) ist der Ansicht, daß sowohl Alexander Haig als auch Henry Kissinger wichtige Mitglieder von »P2« waren.

»P2« war angeblich eine faschistische Bewegung mit Verbindungen zur Mafia.

→ PURITANS: Book Review of In God’s Name by David Yallop

2904

Nach dem Tod von Johannes Paul I.

— wurde Karol Wojtlya, angeblich ein CIA-Kandidat, zu Johannes Paul II. gewählt.

— »saß« Johannes Paul II. Berichten zufolge auf dem Bankenskandal.

— rettete Ronald Reagan die Vatikan-Bank angeblich mit 300 Mio. US-Dollar aus »treuhänderischen CIA-Fonds«.

— wurde 1982 das Kirchenrecht geändert, so daß die Mitgliedschaft bei den Freimaurern nicht länger ein Grund zur Exkommunikation aus der römischen Kirche war.

2905

An Johannes Paul I. wurde keine Autopsie durchgeführt.

Berichten zufolge tragen viele Mitglieder der geheimen Freimaurergesellschaft »P2« auf Anweisung des Gründers Licio Gelli eine tödliche Dosis Digitalis mit sich.

2906

Im Jahr 1982 wurde »P2«-Mitglied Roberto Calvi erhängt unter der Blackfriars Bridge in London aufgefunden, kurz bevor festgestellt wurde, daß der dem Vatikan gehörenden »Banco Ambrosiano« 1 Mrd. Dollar fehlen.

Einige denken, daß ihn die Mafia ermordete.

Andere denken, daß ihn Gelli, der Großmeister von »P2«, ermordete.

Und wieder andere denken, daß ihn die geheime Gesellschaft »Opus Dei« ermordete.

Viele Kräfte der CIA sind angeblich Mitglieder von »Opus Dei«.

Aus Barbara Honeggers »Oktober-Überraschung«:

Als die italienische Polizei im März 1981 Gellis Haus durchsuchte, war es Michael Leeden, der, auf Betreiben von Alexander Haig und Henry Kissinger, anbot, die Liste von 953 »P2«-Mitgliedern zu kaufen, um zu verhindern, daß sie öffentlich werden.

Henry Kissinger hatte Leeden Berichten zufolge nach Italien geschickt, um zu versuchen, eine Untersuchung seiner und Haigs Beteiligung an der Gründung von »P2« zu unterdrücken.

→ RIGOROUS INTUITION: Yellow Cake and Black Shirts

2907

Die 15jährige Emanuela Orlandi verschwand in Rom.

→ THE TELEGRAPH: What is the Vatican’s sinister secret behind teenager Emanuela Orlandi’s 1983 disappearance?

Ein Telefonanrufer sagte in einer Fernsehsendung: »Um die Lösung für den Fall zu finden, sehen Sie nach, wer in der Krypta der Basilika von St Apollinare begraben ist.«

2908

Der Anrufer hatte angedeutet, Emanuela wäre als Gefallen für Kardinal Ugo Poletti entführt worden.

Es soll ein sexuelles Motiv gewesen sein.

2909

De Pedis soll Kardinäle mit Teenagern für Sex versorgt haben.

Mafiaboss Enrico De Pedis wurde in einem mit Diamanten besetzten Grab in der zentralen römischen Basilika St Apollinare begraben, neben der »Opus Dei Universität des Heiligen Kreuzes« (»Opus Dei University of the Holy Cross«).

Am 14. Mai 2012 exhumierten forensische Experten der Polizei das Grab.

In einem Beinhaus in der Nähe der Krypta fanden sie Hunderte von Knochen.

Einige Leute glauben, der Mafiaboss De Pedis war der Sohn von Kardinal Poletti, dem Vikar von Rom, der dem ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti nahestand.

De Pedis war Berichten zufolge an »Operation Gladio« der CIA beteiligt, die in Italien Terroranschläge verübte.

→ LE COSE CHE NON VANNO: Quel “benefattore” di Enrico De Pedis detto “Renatino”

Über die Freimaurerloge »P2« sollen in Italien alle »bösen Jungs« mit dem »basso stato« (Anm.: »Tiefenstaat« im Sinne von »Staat in der Tiefe« — »basso stato«wird häufiger mit »tiefer Staat« übersetzt) verbunden sein.

→ AMERICAN BUDDHA: Templars, Revolutions, Murders, and the Mafia

2910

Der »Staat in der Tiefe« »ist eine drogenfinanzierte, durch den Nachrichtendienst- und Sicherheitsapparat organisierte Geheimregierung, die den Status und die Interessen des Militärs durch Gewalt schützt … «

→ GLOBAL RESEARCH: The Link Between War and Big Finance

Im März 1981 fand die italienische Polizei eine Liste der 962 »P2«-Mitglieder, darunter die Namen von:

— 43 Generälen und 8 Admiralen

— 3 Ministern und 43 Abgeordneten

— Geheimdienstchefs und Polizeikommandanten

— leitenden Bürokraten und Diplomaten, Unternehmern, Finanziers, Journalisten und Fernsehpersönlichkeiten.

Der frühere Mossad-Agent Victor Ostrovsky schrieb, daß »P2«-Großmeister Licio Gelli mit dem Mossad verbündet und an Operation Gladio beteiligt war.

→ DOWN WITH MURDER INC.: Who are the ‚Terrorists‘?

→ THE VENUS PROJECT FOUNDATION: Israel, Mossad, Iran and a Nuclear False Flag Attack

2911

Die »Operation Gladio« der CIA/NATO verübte Terroranschläge wie 1980 das Bombenattentat in Bologna.

Personen, die mit »P2« in Verbindung gestanden haben sollen, sind:

— Henry Kissinger

— Edmond de Rothschild

— David Rockefeller

Hier finden Sie den Originalartikel, Pope Francis, Jews and Opus Dei.

Advertisements