Der Al-Qaida-Schwindel

WHAT REALLY HAPPENED über Zions CIA-Dschihadisten.

(Der Originalartikel, ohne Datum, erschien im Herbst 2009.)

Fake Al Qaeda

Pierre-Henri Bunel, Ex-Agent des französischen Heeresnachrichtendienstes, schrieb in WORLD AFFAIRS (April-Juni 2004):

Die Wahrheit ist, daß es keine islamische Armee oder Terrorgruppe namens Al-Qaida gibt. Und jeder informierte Nachrichtendienstoffizier weiß dies. Aber es gibt eine Propagandakampagne, um der Öffentlichkeit die Präsenz eines Gebildes weiszumachen, das identifiziert wurde und den »Teufel« repräsentiert, nur um den Fernsehzuschauer dazu zu treiben, eine einheitliche internationale Führung für einen Krieg gegen den Terrorismus zu akzeptieren. Das Land hinter dieser Propaganda sind die Vereinigten Staaten und die Lobbyisten für diesen Krieg gegen den Terrorismus sind nur daran interessiert, Geld zu verdienen …

→ GLOBAL RESEARCH: Al-Qaida, die Datenbank (Al Qaeda — the Database)

»Die Toilette«

»Ana raicha Al Qaeda« ist umgangssprachlich für »Ich gehe auf die Toilette«. Die Verwendung des Wortes »Al-Qaeda« für Toilettenschüssel ist in der öffentlichen Sprache verschiedener arabischer Länder sehr häufig und weit verbreitet. Dieser Name entstammt dem arabischen Verb »Qa’ada«, was »zu sitzen« bedeutet, und zwar bezogen auf die »Toilettenschüssel«. In den meisten arabischen Haushalten gibt es zwei Arten von Toiletten: »Al-Qaeda«, auch »Hamam Franji« oder ausländische Toilette genannt, und »Hamam Arabi« oder »arabische Toilette«, die ein Loch im Boden ist. Und das Töpfchen für kleine Kinder wird »Ma Qa’adia« oder »kleine Qaeda« (»Little Qaeda«) genannt.

Wenn Sie also dabei wären, eine Terrorgruppe zu bilden, würden Sie sich dann »Die Toilette« nennen?

Die erfundene Al-Qaida-Zelle in Palästina

Aus einem BBC-Artikel vom 5. Dezember 2002:

Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon … sagte, daß im Gazastreifen und im Libanon Al-Qaida-Kämpfer operieren würden.

»Wir wissen, daß sie da sind. Wir wissen, daß sie im Libanon eng mit der Hisbollah zusammenarbeiten. Wir wissen, daß sie in der Region sind«, sagte er.

→ BBC: Israel sagt, daß Al-Qaida im Gazastreifen aktiv ist (Israel says al-Qaeda active in Gaza)

Aus einem BBC-Artikel vom 8. Dezember 2002:

Funktionäre der »Palästinensischen Autonomiebehörde« haben der israelischen Spionagebehörde Mossad vorgeworfen, im Gazastreifen eine gefälschte Al-Qaida-Terrorzelle aufzubauen. Palästinenserführer Jassir Arafat sagte, daß Israel die gefälschte Zelle aufgebaut hätte, um Angriffe in Palästinensergebieten zu rechtfertigen.

→ BBC: Israel »fälschte Al-Qaida-Präsenz« (Israel ‚faked al-Qaeda presence‘)

Aus einem Artikel auf MIDDLE EAST ONLINE vom 7. Dezember 2002:

1202

→ MIDDLE EAST ONLINE: »Palästinensische Autonomiebehörde« enttarnt Israelis, die als »Al-Qaida« posierten (PA uncovers Israelis posing as Al-Qaeda agents)

Für die ganze Geschichte siehe auch:

→ Michele Steinberg und Hussein Askary: Mossad bei »palästinensischer Al-Qaida«-Gaunerei entlarvt (Mossad Exposed in Phony ‚Palestinian Al-Qaeda‘ Caper)

→ Justin Raimondo: Täuschung (By Way of Deception)

→ AFP: Palästinenser verhaften Al-Qaida-»Poseure« (Palestinians arrest al-Qaeda ‚poseurs‘)

Aus einem Artikel der WASHINGTON TIMES vom 10. September 2001:

Studie der US-Armee: US-Truppen würden Frieden durchsetzen

Die Offiziere der SAMS (School of Advanced Military Studies) über den israelischen Nachrichtendienst Mossad: »Ein Joker. Skrupellos und abgefeimt. Imstande, auf US-Streitkräfte zu zielen und es wie eine palästinensische bzw. arabische Tat aussehen zu lassen.«

→ WASHINGTON TIMES: Studie der US-Armee: US-Truppen würden Frieden durchsetzen (U.S. Troops Would Enforce Peace under Army Study)

Der falsche Terrorist: Adam Jahije Gadahn

Bilder vom offiziellen FBI-Fahndungsplakat für den Terroristen Adam Jahije Gadahn (Adam Yahiye Gadahn):

1203

Gadahns Decknamen laut FBI: Abu Suhaib (Suhayb) Al-Amriki, Abu Suhaib, Jihja (Yihya) Majadin Adams, Adam Pearlman und Jajah (Yayah).

Doch sein richtiger Name ist Adam Pearlman! Adam ist der Enkel des verstorbenen Carl K. Pearlman, ein prominenter jüdischer Urologe in der Grafschaft Orange. Carl war auch ein Mitglied im Aufsichtsrat der »Antidiffamierungsliga« (»Anti-Defamation League«), die im Jahr 1993 beim Bespitzeln von Amerikanern für Israel erwischt wurde, so wie das »Amerikanisch-Israelische Komitee für öffentliche Angelegenheiten« (»American-Israeli Public Affairs Committee«, AIPAC) in dem jüngsten Spionageskandal erwischt wurde.

→ REUTERS: Mutmaßlicher Pentagon-Spion diente in Israel (Suspected Pentagon spy served in Israel)

→ David Irving: Der Spionageskandal der Antififfamierungsliga von 1993 (The Anti-Defamation League’s Spy Scandal of 1993) (Anm.: Der in Deutschland rechtswidrige Link wurde entfernt und neutral ersetzt.)

→ WHAT REALLY HAPPENED: Israelische Spionage: Die Mutter aller Skandale (Israeli Spying: The Mother of all Scandals)

Von einem Leser zugesandt:

Ich sah vor kurzem den von Ihnen verlinkten Artikel über Adam Pearlman und seinen neuen »Spielfilm«, in dem er Azzam Al-Amrika spielt. Als jemand, der Arabisch spricht, dachte ich, es wäre für die Leser von WHAT REALLY HAPPENED interessant, ein klein wenig über diesen speziellen Namen zu erfahren.

Erstens: Azzam bedeutet auf Arabisch entweder »bestimmt« oder »entschlossen«. Zweitens: »Al-Amrika«, manchmal »Amerika« geschrieben (spelled »Amerika«), bedeutet »Amerika« (translates back to »America«). Ich würde sagen, es sind interessante Wörter, die Adam Pearlman für einen Namen verwendet. Es muß aber nicht einmal der ganze Name übersetzt werden — kein Araber hat den Nachnamen Amrika. Der Name klingt wie eine Bush-Phrase.


Kein Video? Suchen Sie hier nach Fake Al Qaeda Actors EXPOSED! Adam Gadahn & Yousef al-Khattab

Ein weiterer Schwindel

Aus einem Artikel auf FOX NEWS vom 26. März 2008:

US-Internetseite REVOLUTION MUSLIM verbreitet Haßbotschaften

Besuchen Sie an einem x-beliebigen Tag REVOLUTION MUSLIM, und Sie sehen viele aufsehenerregende Bilder:

— Die Freiheitsstatue mit einer Axt in ihrer Seite

— Ein Video mit dem Titel: »Daniel Pearl, ich bin glücklich, daß Sie tot sind.«

— Ein Video mit einem Puppenspiel, das im Irak getötete US-Soldaten verspottet.

— Die neueste Rede von Scheich Abdullah el Faisal aus Großbritannien, ein extremistischer muslimischer Geistlicher, der für seine Aufrufe, Nichtmuslime zu ermorden, verurteilt und später deportiert wurde.

Noch überraschender ist, daß REVOLUTION MUSLIM nicht von einem geheimen Unterschlupf in Pakistan aus betrieben wird, sondern von Yousef al-Khattabs Haus im New Yorker Stadtteil Queens.

Yousef al-Khattab, früher bekannt als Joseph Cohen, ist ein in Amerika geborener Jude, der zum Islam konvertierte, nachdem er eine jüdisch-orthodoxe Rabbinerschule besuchte, die er später als »rassistischen Kult« beschrieb.

Abu Al-Tallah Amrikee, der »Muslim«, der die Internetseite REVOLUTION MUSLIM nutzte, um South Park zu drohen, heißt in Wirklichkeit Zachary Adam Chesser!

→ FOX NEWS: US-Internetseite REVOLUTION MUSLIM verbreitet Haßbotschaften (U.S. Based Revolution Muslim Website Spreading Messages of Hate)

Aus einem Artikel der Londoner TIMES vom 25. März 2004:

Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt

Eine von Al-Qaidas gefährlichsten Persönlichkeiten ist als Doppelagent für den MI5 entlarvt worden, was Kritik von europäischen Regierungen aufwarf, die immer wieder seine Festnahme forderten. (Anm.: Welche höheren Mächte haben die europäischen Regierungen davon abgehalten, einen internationalen Haftbefehl zu erlassen?)

Bereits vor den Anschägen vom 11. September ignorierte Großbritannien Warnungen von einem halben Dutzend befreundeter Regierungen über Abu Qatadas Verbindungen zu Terrorgruppen und weigerte sich, ihn zu verhaften. Nachrichtendienstchefs verbargen vor europäischen Verbündeten ihre Absicht, den Kleriker als Informanten gegen islamische Kämpfer in Großbritannien zu nutzen.

Empörte französische Funktionäre warfen dem MI5 vor, dem Kleriker geholfen zu haben, sich davonzumachen. Während er weiterhin auf der Flucht war, wurde ein Nachrichtendienstchef in Paris zitiert: »Der britische Nachrichtendienst sagt, sie haben keine Ahnung, wo er ist, aber wir wissen, wo er ist, und wenn wir wissen, wo er ist, bin ich mir ziemlich sicher, daß sie es wissen.«

→ THE TIMES: Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt (Al-Qaeda cleric exposed as an MI5 double agent)

Von einem Leser zugesandt:

1. Wir haben den MI5, sozusagen Großbritanniens CIA, der als Al-Qaida posiert.

→ THE TIMES: Al-Qaida-Kleriker als MI5-Doppelagent entlarvt

2. Wir haben den Mossad, sozusagen Israels CIA, der als Al-Qaida in Palästina posiert.

→ Michele Steinberg und Hussein Askary: Mossad bei »palästinensischer Al-Qaida«-Gaunerei entlarvt (Mossad Exposed in Phony ‚Palestinian Al-Qaeda‘ Caper)

→ Justin Raimondo: Täuschung (By Way of Deception)

→ AFP: Palästinenser verhaften Al-Qaida-»Poseure« (Palestinians arrest al-Qaeda ‚poseurs‘)

→ HAARETZ: Ibrahim, der Schin Bet will, daß Sie sich Al-Qaida anschließen (Ibrahim, the Shin Bet wants you to join Qaida)

3. Wir haben die Vereinigten Staaten, die als Al-Qaida posieren.

Gadahns Decknamen laut FBI: Abu Suhaib (Suhayb) Al-Amriki, Abu Suhaib, Jihja (Yihya) Majadin Adams, Adam Pearlman und Jajah (Yayah).

Doch sein richtiger Name ist Adam Pearlman! Adam ist der Enkel des verstorbenen Carl K. Pearlman, ein prominenter jüdischer Urologe in der Grafschaft Orange. Carl war auch ein Mitglied im Aufsichtsrat der »Antidiffamierungsliga« (»Anti-Defamation League«), die im Jahr 1993 beim Bespitzeln von Amerikanern für Israel erwischt wurde, so wie das »Amerikanisch-Israelische Komitee für öffentliche Angelegenheiten« (»American-Israeli Public Affairs Committee«, AIPAC) in dem jüngsten Spionageskandal erwischt wurde.

4. Wir haben Israel als Al-Qaida auf den Phillipinen.

→ THE MANILA BULLETIN ONLINE: Israelischer Terrorverdächtiger in Baguio City verhaftet; Polizei untersucht Verbindung zu Al-Qaida (In Baguio City: Israeli terror suspect falls; cops eye link to al-Qaeda)

5. Wir haben britische Agenten als Attentäter im Irak.

Die BBC identifizierte zwei von der Polizei in Basra festgenommenen und später durch eine britische Militäroperation befreiten britischen Agenten als »Mitglieder der Elite-Spezialeinheit SAS (Special Air Service)«. Sie waren mit Perücken und arabischer Kleidung verkleidet. Irakische Quellen berichteten, daß die irakische Polizei die beiden beobachtete, und als sie versuchte, sich ihnen zu nähern, erschossen sie zwei Polizisten und versuchten, zu entkommen. Die irakische Polizei verfolgte sie und nahm sie gefangen, wobei sie große Mengen an Sprengstoff in ihrem Auto entdeckte, das offenbar am belebten Markt von Basra ferngezündet werden sollte. Daß der SAS im Irak involviert ist, wurde am 30. Januar 2005 entdeckt, als ein Flugzeug vom Typ Hercules der Britischen Luftwaffe (RAF) in der Nähe von Bagdad abstürzte, nachdem es nördlich von Bagdad fünfzig Mitglieder der SAS abgesetzt hatte, um irakische Guerillakämpfer zu bekämpfen.

→ BBC: Untersuchung von Zwischenfall mit Soldaten im Irak (Iraq probe into soldier incident)

Sind Sie sicher, daß Sie den richtigen Feind sehen?

CIA + Mossad + MI5 = Al-Qaida

Die größten Operationen unter falscher Flagge in der Geschichte der Menscheit!

Al-Qaida ist eine Nachrichtensdienstoperation, falls Sie es nicht bemerkt haben sollten

Khaled Jehani, der Anführer des Bombenanschlags auf den US-Rüstungskonzerns Vinnell, kämpfte für die CIA in Afghanistan, Bosnien und Tschetschenien (Vinnell bombing leader Khaled Jehani, fought for the CIA in Afghanistan, Bosnia & Chechnya)

Mitglieder der marokkanischen Terrorgruppe Salafi Jihadi kämpften für die CIA in Afghanistan, Tschetschenien, Dagestan, Bosnien und im Kosovo (Members of the Moroccan terror group Salafi Jihadi fought for the CIA in Afghanistan, Chechnya, Dagestan, Bosnia and Kosovo)

Jamal al-Badawi, der Drahtzieher und Mittäter des Bombenanschlags auf den Zerstörer USS Cole, kämpfte für die CIA in Bosnien (USS Cole Bomber Jamal al-Badawi fought for the CIA in Bosnia)

Zacarias Moussaoui kämpfte für die CIA in Tschetschenien (Zacarias Moussaoui fought for the CIA in Chechnya)

Chalid Scheich Mohammed kämpfte für die CIA in Afghanistan (Khalid Sheikh Mohammed fought for the CIA in Afghanistan)

Scheich Umar Abd ar-Rahman kämpfte für die CIA in Afghanistan (Sheik Omar Abdel Rahman fought for the CIA in Afghanistan)

Aiman az-Zawahiri, Kopf der ägyptischen Terrororganisation Islamischer Dschihad, kämpfte für die CIA in Bosnien (Head of Egyptian Islamic Jihad Ayman al Zawahiri, fought for the CIA in Bosnia)

Aiman az-Zawahiris Bruder kämpfte für die CIA im Kosovo (His brother Ayman al-Zawahiri fought for the CIA in Kosovo)

Abdullah Azzam, »einer der ideologischen Gründer der Hamas«, kämpfte für die CIA in Afghanistan (Abdullah Azzam, „one of the ideological founders of Hamas“ fought for the CIA in Afghanistan)

Als Osama Bin Laden Tim Osman war (When Osama Bin Ladin Was Tim Osman)

Zbigniew Brzezinski zu Terroristen: »Ihre Sache ist gerecht, Gott ist auf Ihrer Seite.« (Zbigniew Brzezinski: „Your cause is right, God is on your side.“)

CIA »organisierte« Reisepässe für Al-Qaida-Terroristen und brachte sie in die USA, um für Dschihads zu rekrutieren (CIA „Arranged“ for Passports for Al Qaeda Terrorists & Brought Them to the USA to Recruit for Jihads)

Wird es die CIA ihre saudi-arabischen Komplizen ausbaden lassen? (Will the CIA Leave Their Saudi Partners in Crime Holding the Bag?)

Die Farce geht weiter — Die Suche nach Ayman Zawahiri, Mohammad Omar, und Osama (The Farce Goes On – The Hunt for Ayman Zawahiri, Mohammad Omar, & Osama)

Moussaoui, Khadr und Ressam waren im CIA-Ausbildungslager in Khalden für »Dschihads« in Afghanistan und im Balkan (Moussaoui, Khadr, & Ressam Are „Graduates“ of CIA’s Khalden Camp for Afghanistan & Balkans „Jihads“)

Die Bin-Laden-Strippenzieher auf dem Balkan (Bin Laden Puppetmasters Smoked Out In Balkans)

Die CIA sorgte dafür, daß Harkat-ul-Mujahideen-Guerillakämpfer in Bosnien und im Kosovo kämpften (The CIA arranged for HUM guerrillas to fight in Bosnia & Kosovo)

Bin Laden und die UÇK haben eine gemeinsame Geldkassette in den Vereinigten Staaten (Bin-Ladin and KLA have a ‚joint‘ cash box in the United States)

Bei UÇK-Operationen arbeiteten die CIA und Bin Laden Hand in Hand (The CIA & Bin Laden worked hand-in-glove in KLA operations)

Die USA beschützen Al-Qaida-Terroristen im Kosovo (U.S. Protects Al-Qaeda Terrorists in Kosovo)

Amerika nutzte Islamisten, um bosnische Muslime zu bewaffnen (America used Islamists to arm the Bosnian Muslims)

Bosnien liegt 1 Grad neben Al-Qaida (Bosnia, 1 degree of separation from Al-Qaeda) (Anm.: Bin Laden wurde 1993 von der bosnischen Botschaft in Wien ein bosnischer Reisepass ausgestellt.)

Wo war während des Bosnienkrieges die »Besorgnis«, daß »Al-Qaida im Iran« operierte? (Where was the „Concern“ about „al-Qaida Operating in Iran“ during the War in Bosnia?)

Terror-Drahtzieher mit hohem Lebensstandard (Terror mastermind with taste for high life)

Die USA haben eine Al-Qaida-Unterstützerliste (US Has Al Qaida Backers List)

Die CIA beauftragte »Malaysias Geheimpolizei«, ein Al-Qaida-Treffen zu 9/11-Anschlagsplänen auf das WTC zu »überwachen« (CIA Told „Malaysian secret police“ to „Monitor“ Al Qaeda Meeting on Plans to Hit WTC on 9-11-2001)

Die »Operation Wirbelsturm« der CIA — Das Wespennest islamischer Unruhen (The CIA’s „Operation Cyclone“ – Stirring the Hornet’s Nest of Islamic Unrest)

Die Muslimbruderschaft: Geheimwaffe der Globalisierer (The Muslim Brotherhood: The Globalists‘ Secret Weapon)

Die USA bewaffneten und förderten den mutmaßlichen Drahtzieher des 9/11-Terrors (U.S. Armed, Promoted Accused September 11 Terrorist Mastermind)

Die CIA finanzierte Madrassas und Ausbildungslager, um »Dschihad«-Krieger einer Gehirnwäsche zu unterziehen (CIA Bankrolled System of Madrassas & Training Camps to Brainwash „Jihad“ Warriors)

Die britische Presse wurde geknebelt und durfte nicht über die 100.000-Pfund-Zahlung des MI6 an Bin Laden berichten (British Press Gagged on Reporting MI6’s £100,000 bin Laden Payoff) (Anm.: Und offensichtlich gab es keine britischen Journalisten, die mit Journalisten im Ausland befreundet waren, die hätten informiert werden können. Oder alle Journalisten im Ausland schätzten den britische Maulkorberlaß so sehr, daß sie zu MI6-Helfern wurden. Irgendwie zieht eine Nachrichtensperre im Internetzeitalter nicht so richtig.)

Ramzi Yousef war Teil einer CIA-Rekrutierungsaktion in New York und er hatte »Verbindungen« zu Bin Laden (Ramzi Yousef was part of a CIA recruitment drive in New York and he did have „ties“ to Bin Laden)

CIA rekrutiert Terroristen in Guantanamo (CIA Recruits Terrorist Agents At Guantanamo)

Gruppe mit Verbindungen zu Al-Qaida arbeitet steuerbefreit in Oregon (Oregon group thrives despite al Qaeda ties)

Ermittler untersuchen Scharfschützenverbindung zu Al-Qaida, darunter Armeeverbindung zu Al-Qaida-Ausbilder (Sniper link to al Qaeda investigated)

Wer steckt hinter dem »Terrornetzwerk« im Nordirak, Bagdad oder Washington? (Who is behind the „Terrorist Network“ in Northern Iraq, Baghdad or Washington?)

→ AMERICAN PATRIOT FRIENDS NETWORK: Al-Qaeda is a US Intelligence Asset – In case you weren’t paying attention…

Siehe ebenfalls auf WHAT REALLY HAPPENED:

Israeli, der verdächtigt wird, ein Al-Qaida-Mitglied zu sein, auf den Philippinen verhaftet (Israeli suspected to be a member of al-Qaeda arrested in the Philippines)

Ist »Al-Qaida« die moderne Version von George Orwells Erzbösewicht »Emmanuel Goldstein«? (Is ‚Al Qaeda‘ the modern incarnation of ‚Emmanuel Goldstein‘?)

Ein »palästinensischer Terrorist« mit einem Davidstern-Kettchen (A „Palestinian Terrorist“ Wearing the Star of David)

Die 5 tanzenden Israelis, die am 11. September 2001 verhaftet wurden (The 5 Dancing Israelis Arrested on 9/11)

Hier finden Sie den Originalartikel, Fake Al Qaeda.


%d Bloggern gefällt das: