Die nächste Enthauptungsente: David Haines arbeitete für Organisationen, die mit George Soros‘ »Stiftung Offene Gesellschaft« und dem Außenministerium in Verbindung stehen

AMERICAN EVERYMAN über Friedenssöldner.
David Haines Worked for Agencies Linked to Soros’ Open Society Foundations and the State Department

13. September 2014 — Ich habe das Video gesehen. Es sieht dieses Mal sogar noch unechter aus als die anderen Male. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob sie für diesen Kerl einen künstlichen Kopf machten.

Eine Sache bemerkte ich aber: David Haines arbeitete in jedem Land, in dem Soros und Konsorten einen Regimewechsel erzwangen. Einmal scheint er auch für ein Unternehmen gearbeitet zu haben, das vom humanitären US-Außenministerium und der humanitären CIA-Fassade USAID finanziert wurde.

Vom Nachkriegs-Kroatien zwischen 1999 und 2004 bis hin zu Syrien war er immer da, um Nationen zu helfen, die unser Land auseinander riss. Damals arbeitete er für den »Arbeiter Samariter Bund«, ein deutsches Globalisteninstitut.

Am 14. September 2014 berichtete die BBC:

Im April 2011 schloß sich David Haines der Wohlfahrtsorganisation »Handicap International« an und wurde ihr Missionsleiter im kriegszerrütteten Libyen.

»Handicap International« führt zwei Partner auf:

• Die »US-Agentur für internationale Entwicklung« (»United States Agency for International Development«)

• Das US-Außenministerium der Vereinigten Staaten

Dann zog er in den Südsudan, die Nation, die unter der Regierung Bush geschaffen wurde und von einem mörderischen Verbrecher regiert wird.

Noch einmal die BBC:

Im folgenden Jahr zog er in den Südsudan, wo er mit »Nonviolent Peaceforce« arbeitete, eine Organisation, die in gefährlichen Umgebungen Friedensinitiativen erleichtern will.

Die Organisation »Nonviolent Peaceforce« verwendet Regierungsgelder, vor allem aus prowestlichen Nationen, um weitere Schläger anzuheuern und das Land zu regieren, sobald es eingerichtet ist. Sie behaupten, in diesen Krisengebieten für unbewaffnete Konfliktlösungen zu »werben«. Hier können Sie sehen, wie viel von ihrem Geld von der Europäischen Kommission, von UNICEF und vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen kommt. Sie füllen hier in den Staaten Steuerformulare aus und erhalten von unseren Milliardären einiges an Geldern.

Davids letzter Auftritt in Syrien dauerte nur 10 Tage, bevor er Berichten zufolge ergriffen und als Geisel genommen wurde.

Zu der Zeit arbeitete er für etwas namens ACTED und leistete im März 2013 in Syrien »Hilfseinsätze«. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde zur gleichen Zeit ISIS gegründet und Jihad John McCain war in Syrien und bewaffnete die Terroristen.

Und noch einmal die BBC:

David Haines arbeitete für eine französische Hilfsorganisation, als er im März 2013 in Syrien entführt wurde.

Er trat ACTED bei, um bei der Koordination der Lieferung von sauberem Wasser, Lebensmitteln und Zelten zu helfen, um in Flüchtlingslagern in der Nähe von Atmeh die wachsende humanitäre Krise zu erleichtern, eine Stadt im Norden der Provinz Idlib, in der Nähe der syrischen Grenze mit der Türkei.

Einer der privaten Partner von ACTED ist niemand anders als die »Stiftung Offene Gesellschaft« von George Soros. Einige der multilateralen Partner sind die Asiatische Entwicklungsbank, die Weltbank und der Demokratiefonds der Vereinten Nationen.

Sie versuchen das Video in diesem Augenblick zu überprüfen. Ich weiß nicht, aber ich denke, daß sie sich in dem Video mit dem SITE-Logo, das ich gesehen habe, nicht einmal die Mühe machten, die dumme Sägebewegung zu zeigen. Sie zeigten gerade einmal das Knien auf dem Boden und den Idioten in der Rolle des »Terroristen«, der mit seinem Messer in der Luft herumfuchtelte. (Anm.: Diesmal säbelt der geübte Pantomimekünstler mit der Geschwindigkeit eines Fernsehkochs, während die Schwarzblende einsetzt.)

So oder so, David Haines war kein humanitärer Helfer, wie sie ihn in diesen Berichten zu beschreiben versuchen. So wie James Foley nicht wirklich ein Journalist war. Aber versuchen Sie einmal, dies heute einem Durchschnittsamerikaner zu erklären.

Hier finden Sie den Originalartikel, David Haines Worked for Agencies Linked to Soros’ Open Society Foundations and the State Department.


%d Bloggern gefällt das: