War der Abschuß von KAL007 am 1. Sept. 1983 ein Akt der Kalten Krieger?

Aus dem Keller der verschwundenen Leichen, da der Fall im Artikel »Cold Case…MH17 faint echos of KAL007 Shootdown« ausgegraben und zehntausendfach verbreitet wurde.

KAL007
                              .
Aus dem Tagebuch von Michail Igorewitsch Girs (Mikhail Igorevich Girs), Kapitän des Tauchbootes Tinro ll: »Untertauchen (Submergence) 10. Oktober. Flugzeugteile, Flügelholme, Stücke von Flugzeughaut, Verdrahtung und Kleidung. Aber — keine Menschen. Der Eindruck ist, daß all dies von einem Schleppnetz hierher gezogen wurde und nicht vom Himmel fiel …«

Wjatscheslaw Popow (Vyacheslav Popov): »Ich gestehe ein, daß wir uns sehr erleichtert fühlten, als wir herausfanden, daß es am Ende keine Leichen auf dem Grund gab. Nicht nur keine Leichen, es gab auch keine Koffer oder großen Taschen. Ich habe keinen einzigen Tauchgang verpaßt. Ich habe ein ziemlich klares Bild: Das Flugzeug war mit Müll gefüllt, aber es gab dort wirklich keine Menschen. Warum? Normalerweise, wenn ein Flugzeug abstürzt, sogar ein kleines … In der Regel gibt es Koffer und Taschen, oder zumindest die Griffe der Koffer.«

Hier und hier finden Sie die Originalzitate.

Hier die Dokumentation »Great Mysteries and Myths of the Twentieth Century: The Mystery of Korean Flight 007«, aus der das Bild mit der emotionalen Flaggenverbrennung stammt:


                              .

                              .
Was mir dabei einfällt?

TIME19830912
                              .
Der Fall hat außerdem eine märchenhaft-freimaurerische Gematria:

9/1/1983 = 9+1+1+9+8+3 = 31

8 plus 3 ergibt 11.

9+1+1+9+8+3 = 9+1+1+9+11 = 31

KAL007 = 11+1+12+0+0+7 = 31

Die Zerlegung ergibt 11 1 12 0 0 7 oder 11 11 2 00 7.

11+11+2+0+0+7 = 11+11+9 = 31

Kabbala-zwangsgestörte Freimaurer lieben dies, da die 31 zur freimaurerischen 13 umgestellt werden kann.


%d Bloggern gefällt das: