Skvere, New York: Frommer Jude wegen Kindesmißbrauchs angeklagt

FAILED MESSIAH über orthodoxe Kinderliebhaber mit Großfamilie.
New Square Hasid Charged With Child Sex Abuse

20. Juni 2014 — Rabbi Moshe Menachem Taubenfeld, ein 55jähriger Lehrer aus dem jüdisch-frommem Ort Skvere in New Square, New York, ist wegen Vorwürfen angeklagt worden, über einen Fünfjahreszeitraum von 2001 bis 2006 einen Knaben sexuell mißbraucht zu haben, berichtete JOURNAL NEWS heute abend.

Taubenfeld, der Bruder des verurteilten Pädophilen Herschel Taubenfeld, ist wiederholter sexueller Vergehen (course of sexual conduct) zweiten Grades angeklagt, ein Verbrechen, das eine Höchststrafe von sieben Jahren mit sich führt.

Er wurde am 17. Januar festgenommen.

Es ist unklar, wann Taubenfeld angeklagt wurde oder warum es so lange gedauert haben könnte, bis die Anklageschrift gestellt wurde.

Das mutmaßliche Opfer, das nur als Laiby benannt wird, erklärte JOURNAL NEWS, daß der Mißbrauch am 11. September 2001 begann und dauerte, bis er im Jahr 2006 13 wurde.

Er sagte, er und seine Familie meldeten den Mißbrauch vor etwa sechs Jahren den rabbinischen Führern von New Square, einschließlich dem Skverer Rabbi David Twersky. Twersky verbot der Familie angeblich, den Mißbrauch der Polizei oder dem Bezirksstaatsanwalt zu melden.

Taubenfelds Anwalt Gerard Damiani sagte Berichten zufolge, daß sein Mandant die Vorwürfe bestreitet.

Der sexuelle Kontakt fand angeblich in Taubenheims Haus statt, zuerst monatlich. Doch mit der Zeit wurde der Mißbrauch wöchentlich und dann fast täglich.

»Das Opfer war ein kleines Kind, als der Beklagte anfing, ihn dem auszusetzen, was ein fünf Jahre langer Albtraum aus sexuellem Mißbrauch werden sollte. Seine verdorben Handlungen veränderten das Leben des Opfers für immer und raubten ihm seine Unschuld. Ein solches mutmaßliches Verhalten kann nicht ungestraft bleiben«, sagte Bezirksstaatsanwalt Thomas Zugibe Berichten zufolge.

Ähnliche Verbrechen sind in anderen New Yorker Gerichtsbezirken mit möglichen Höchststrafen bestraft worden, die weitaus länger sind als die Höchststrafe von sieben Jahren, die Taubenfeld drohen, und Zugibes Vorgeschichte, jüdisch-fromme Sexualstraftäter zu verfolgen, wird als schlecht (poor) angesehen.

JOURNAL NEWS berichtet, daß Taubenfeld in Erwartung eines zukünftigen Gerichtstermins aus der Haft entlassen wurde.

Hier finden Sie den Originalartikel, New Square Hasid Charged With Child Sex Abuse.

4 Kommentare:

Devorah:

Er ist frei, um weitere Knaben zu vergewaltigen und wird höchstwahrscheinlich nur gemeinnützige Arbeit kriegen. Ich hoffe, daß das Opfer wegzieht, damit der geschätzte Rabbiner sein Haus nicht niederbrennen kann.

ah-pee-chorus:

Dieser üble Kretin fing an, als der Knabe acht war.

Dann machte er 5 Jahre weiter.

Und das ist alles, was wir wissen. Wie viele gab es noch?

20 Jahre wären zu wenig.

Yosef ben Matitya:

2 Brüder? Was für ein Team. Möge sein Name ausgelöscht werden! (Yimach shmeuy!)

Devorah:

Er hat 20 Kinder. Ich hoffe, daß das Jugendamt mit seinen Kindern sprach, bevor sie ihm erlaubten, nach Hause zurückzukehren. Wie geht so etwas?


%d Bloggern gefällt das: