Zwei jüdisch-ultraorthodoxe Männer wegen Drogenhandels verhaftet

FAILED MESSIAH über Family Business.
Haredi handcuffs

22. Mai 2014 — Ein jüdisch-ultraorthodoxer Mann und sein Schwiegersohn wurden am Freitag von der Arbeitsgruppe »High Intensity Drug Trafficking Area« der Polizei Rhode Island wegen Drogenvertriebsvorwürfen verhaftet, berichtete PROVIDENCE JOURNAL.

Die Polizei vollstreckte in der Wohnung von Gershom Barros, wohnhaft unter der Adresse 423 Wayland Avenue in Providence, einen Durchsuchungsbefehl und beschlagnahmte Berichten zufolge 100 Gramm Crystal Meth und etwa 2 Gramm Crack (crack cocaine).

Angeklagt wurde der 62jährige Barros Berichten zufolge des Besitzes von Crystal Meth mit der Absicht der Lieferung, der Lieferung an einen verdeckt ermittelnden Polizisten in zwei Fällenund des Besitzes von Crack.

Sein Schwiegersohn Neal Gerstman, ein 23jähriger Kollel-Student, der in einem Bestattungsunternehmen arbeitet, wurde ebenfalls festgenommen. Gerstman wurde angeklagt, Crystal Meth mit der Absicht der Lieferung besessen zu haben.

Barros wird bis zu einem Gerichtstermin am 4. Juni ohne Kaution festgehalten.

Gerstman hinterlegte Berichten zufolge eine Sicherheitskaution in Höhe von 30.000 Dollar.

Barros ist ein enger Freund von Rabbi Avi Shafran, dem Sprecher von »Agudath Israel of America«.

Shafrans Buch »Migrant Soul« basiert weitgehend auf dem Leben von Barros.

Barros war der Religionsverwalter (Gabbai) der jüdisch-ultraorthodoxen Gebetsgruppe der »Hebrew Providence Day School« und hatte dort und an verbundenen Unternehmen auch andere Führungspositionen.

Er ist auch der Direktor und Vizepräsident der Beerdigungsgesellschaft »Heilige Bruderschaft« (»Chewra Kadischa«, »Chevra Kadisha«) von Rhode Island.

Hier finden Sie den Originalartikel, 2 Haredim Busted For Drug Trafficking.


%d Bloggern gefällt das: