Rabbi und Sohn betrieben angeblich ein Schneeballsystem

FAILED MESSIAH über Pyramiden in Brooklyn.
Haredi Rabbi And Son Allegedly Ran $5 Million Ponzi Scheme

13. Mai 2014 — Laut einer Sammelklage am Bundesgericht sollen ein ultraorthodoxer Rabbiner und sein Sohn in einem Schneeballsystem mindestens 5 Millionen Dollar von Investoren gestohlen haben.

Der Hauptkläger, »Zap Cellular Inc.«, behauptet laut COURTHOUSE NEWS, an Rabbi David Cynnamon, seinen Sohn Aaron Cynnamon und das Unternehmen des Rabbiners, »DC Realty«, auf der Grundlage von Versprechen, 10% bis 17% Zinsen plus das Kapital (10% to 17% return plus principal) zu bekommen, mehr als 2 Millionen Dollar gegeben zu haben.

»Das Geld des Klägers wurde in der Tat nie verwendet, um in Immobilien zu investieren. Die Angeklagten hinterlegten das Geld stattdessen auf privaten Bankkonten, die sie dann zu ihrem eigenen persönlichen Vorteil nutzten«, so die Klage.

Rabbi David Cynnamon unterrichtete für die »Talmudschule von Brooklyn« (»Yeshiva of Brooklyn«), und wird womöglich weiterhin unterrichten.

Hier finden Sie den Originalartikel, Haredi Rabbi And Son Allegedly Ran $5 Million Ponzi Scheme.


%d Bloggern gefällt das: