Wen werden die Israelis (oder deren Stellvertreter) zu Purim angreifen?

REVOLT OF THE PLEBS über Schlachtfeste.

Who Will The Israelis (Or Their Proxies) Attack During Purim?

15. Februar 2012 — Basierend auf einer Fabel aus dem Buch Esther des Alten Testaments feiert das jüdische Purimfest die Abschlachtung von 75.000 Persern und die Erhängung des persischen Premierministers Hamam (Anm.: des Perserkönigs Achaschwerosch) und seiner zehn Söhne.

Purim ist vielleicht der einzige religiöse Feiertag, der Tod, Zerstörung und heidnische Dekadenz feiert. Es ist mehr Halloween als Weihnachten, wo sich rüpelhafte Hallodris (rowdy party animals) wie Gene Simmons von KISS kleiden, wie Charles Bukowski trinken, und wie Fußballhooligans, deren Mannschaft gerade ein wichtiges Spiel gewonnen oder verloren hat, auf der Suche nach Ärger durch die Stadt ziehen.

Mehr zu diesem gewalttätigen Feiertag und seiner Bedeutung für den Zionismus finden Sie hier, hier und hier.

Dieses Jahr wird Purim von Sonnenuntergang am 7. März 2012 bis zum Einbruch der Dunkelheit am 8. März gefeiert werden.

In den letzten zwanzig Jahren kam es während dieses Feiertages zu einigen der krassesten Kriegsverbrechen und Massakern, die von — oder im Interesse von — Israelis begangen wurden. Es stellt sich die Frage, was sie zu diesem Purimfest treiben werden.

Ist es nur ein Zufall, daß das FBI bekannt gab, daß während dieser Zeit der Internetzugang eingeschränkt wird? ACTIVIST POST schreibt:

Diesen 8. März plant das FBI, DNS-Server vom Netz zu nehmen, die es einrichtete, um zu helfen, von über der Hälfte von Fortune-500-Unternehmen und Regierungsbehörden Malware zu beseitigen, die seit dem Frühjahr 2012 infiziert sind. Der Schritt könnte zur Folge haben, daß eine große Zahl von Internetnutzern möglicherweise keinen Zugang zum Internet haben.

Dies wäre nicht das erste Mal, daß das FBI das Internet vor einem großen Ereignis teilweise abschaltet. Nur wenige Tage vor dem 11. September 2001 war das FBI damit beschäftigt, Internetfirmen in muslimischem Besitz zu durchsuchen und einer Reihe von islamischen Internetseiten den Stecker zu ziehen. Könnte die jüngste Ankündigung des FBI der Auftakt zu etwas Ähnlichem sein, vielleicht im Vorfeld zu einem Angriff auf den Iran?

Hier ist eine kurze aber keineswegs vollständige Liste von einigen blutigen Ereignissen, die durchsickerten, während Purim gefeiert wurde:

19. März 2011, Bombardierung von Libyen

US- und britische Streitkräfte starten die »Operation Odyssey Dawn« und feuern auf libysche Ziele in der Nähe von Benghazi mehr als 115 Tomahawk-Marschflugkörper ab. Der siebenmonatige militärische Angriff führte letztlich zu der fast vollständigen Vernichtung von Libyen, der brutalen Ermordung von Muammar al-Gaddafi und dem Tod von nicht weniger als 30.000 Menschen.

17. März 2003, Irak-Krieg

Der damalige Präsident George W. Bush stellt Saddam Hussein und seinen Söhnen das Ultimatum, entweder den Irak innerhalb von 48 Stunden zu verlassen oder sich auf die Invasion vorzubereiten. Zwei Tage später folgt ein Luftangriff auf den Präsidentenpalast in Bagdad. Der nachfolgende Angriff führt zu einem blutigen achtjährigen Krieg, der immer noch andauert, obwohl er letztes Jahr »offiziell« beendet wurde.

25. Februar 1994, Massaker an der Höhle der Patriarchen

Der israelische Siedler Baruch Goldstein, ein Mitglied der rechtsextremen israelischen Kach, schießt in Hebron in der Abraham-Moschee auf unbewaffnete betende palästinensische Muslime. Zusätzlich zu den 29 Toten und 125 Verletzten, töteten die israelischen Verteidigungskräfte IDF in den folgenden Unruhen und Protesten im Westjordanland 19 weitere Palästinenser.

28. Februar 1991, Straße des Todes

Irakische Truppen, die unter einer weißen Fahne der Kapitulation aus Kuwait in den Irak zurückkehren, kommen unter Beschuß von Boden- und Lufteinheiten des US-Militärs, an der später Straße des Todes (Highway of Death) genannten Strecke werden zwischen 50.000 bis 150.000 Menschen abgeschlachtet. Der investigative Journalist und Autor Sherman H. Skolnick schreibt: »Bulldozer des US-Militärs wurden von Bush angewiesen, diese abgeschlachteten irakischen Truppen, einige von ihnen noch am Leben, in der Wüste in nicht gekennzeichneten Massengräbern zu vergraben.«

Hier finden Sie den Originalartikel, Who Will The Israelis (Or Their Proxies) Attack During Purim?

Siehe auch:

Israelische Soldaten benutzen Gewehre als Ratschen

Die brennenden Zwillingstürme als Kinderkostüm

Purim, Alkohol und Haß

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: