Israel-Südafrika-Connection: Flughafenbehörde vereitelt Diamantenschmuggel

Zeev Klein und Nitzi Yaakov über Traumurlaube.
Airport authorities foil diamond smuggling attempt

17. März 2014 — Ein Mann aus Beit Shemesh ist seit mehreren Tagen in Untersuchungshaft, nachdem sein Versuch, Diamanten zu schmuggeln, am Freitag von Zollbeamten am Flughafen Ben-Gurion vereitelt wurde.

Der Mann kehrte aus Südafrika nach Israel zurück und versuchte, die »nichts zu verzollen«-Abfertigung (the »nothing to declare« line) zu passieren. Er wurde für eine Routinekontrolle angehalten und aufgefordert, sein Gepäck zu durchleuchten. Das Ergebnis erregte den Argwohn der Zollbeamten.

Die Beamten begannen dann eine gründliche Durchsuchung des Mannes und seiner Taschen und fanden 91 Diamanten im Wert von 300.000 Dollar, 290.000 Dollar in bar, Bargeld verschiedener ausländischer Währungen im Wert von 20.000 Dollar und 24 Rolex-Uhren im Wert von geschätzten 200.000 Dollar.

Zur weiteren Befragung wurde der Verdächtige, der die Verstöße zugegeben hat, der Jerusalemer Ermittlungseinheit (Jerusalem Investigations Unit) des israelischen Zoll- und Mehrwertsteuerministeriums (Israel Tax Authority Customs and VAT Department) übergeben.

Hier finden Sie den Originalartikel, Airport authorities foil diamond smuggling attempt.


%d Bloggern gefällt das: