Festnahme von Rabbi wegen Verbreitens von Kinderpornographie

Das US-Justizministerium über einen Kinderfilmliebhaber aus dem Land der orthodoxen Mafia.
Manhattan U.S. Attorney Announces Arrest Of Brooklyn Rabbi For Distributing Child Pornography

US-Staatsanwaltschaft Manhattan verkündet Festnahme von Brooklyner Rabbiner wegen Verbreitens von Kinderpornographie
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

Mittwoch, 5. März 2014

Preet Bharara, US-Staatsanwalt für den Southern District of New York, und James T. Hayes, Jr., verantwortlicher Sonderermittler der New Yorker Außenstelle der der US-Zollbehörde »Immigration and Customs Enforcement« (»ICE«) unterstellten Ermittlungsbehörde »Homeland Security Investigations« (»HSI«), gaben heute die Verhaftung von SAMUEL WALDMAN wegen Verbreitung von Kinderpornographie bekannt. WALDMAN, 52, ein Rabbiner und Lehrer an einem Seminar für Mädchen (girl’s seminary), wurde von HSI-Ermittlern an diesem Morgen in seiner Wohnung in Brooklyn, New York, festgenommen. Er wurde heute dem US-Amtsrichter (U.S. Magistrate Judge) James L. Cott im Manhattaner Bundesgericht vorgestellt.

Manhattans US-Staatsanwalt Preet Bharara sagte: »Samuel Waldmans Vertrauensposition in der Gemeinschaft als Rabbiner und Lehrer macht seine angebliche Verbreitung von Kinderpornographie umso beunruhigender. Wie wir wiederholt gesagt haben, haben wir null Toleranz für die Ausbeutung von Kindern und wir verfolgen und bestrafen diejenigen, die dies tun (who engage in this conduct)«.

Der verantwortliche ICE-HSI-Sonderermittler James T. Hayes, Jr. sagte: »Kinderpornographie zu verbreiten ist ein schweres Verbrechen, das umso beunruhigender wird, wenn es eine Person begeht, die stillschweigend als Erzieher beauftragt wurde. HSI New York und unsere Partner werden durch Operation Caireen Individuen ins Visier nehmen (target), die ihre Vertrauenspositionen in unseren Gemeinschaften mißbrauchen, indem sie an Kindern sexuelle Straftaten und Ausbeutung (crimes of sexual exploitation) begehen.«

Laut den Behauptungen in der heute im Bundesgericht Manhattan eingereichten Strafanzeige, verbreitete WALDMAN im oder um den November 2013 über das Internet Kinderpornographie, indem er über Filesharing-Software mehrere Videos zum Herunterladen verfügbar machte, die Minderjährige bei sexuellen Handlungen zeigen.

* * *

WALDMAN ist in einem Punkt angeklagt, Kinderpornographie gesendet oder verbreitet zu haben, was eine obligatorische Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis, eine Höchststrafe von 20 Jahren Gefängnis und Geldbuße bis 250.000 Dollar oder den zweifachen Bruttogewinn oder -verlust (twice the gross gain or loss) aus der Straftat vorsieht. Die mögliche Höchststrafe in diesem Fall wird durch den Kongreß vorgeschrieben und wird hier nur zu Informationszwecken bereitgestellt, da irgendeine Verurteilung des Angeklagten durch den Richter bestimmt werden wird.

Preet Bharara lobte die hervorragende ICE-HSI-Ermittlungsarbeit. Er fügte hinzu, daß die Untersuchung fortgesetzt wird. (Anm.: Liebe ICE-HSI-Sonderermittler: Über eine Filesharing-Suche nach Begriffen wie »LS Studio« finden Sie Hunderte von Internetadressen, die seit Jahren unbehelligt Kinderpornographie verbreiten.)

Die Anklage wird von der »General Crimes Unit« des Büros der Staatsanwaltschaft bearbeitet. Der stellvertretende US-Staatsanwalt Patrick Egan ist für die Verfolgung zuständig.

Die in der Anklage enthaltene Anschuldigung ist nur ein Vorwurf und der Angeklagte gilt solange als unschuldig, bis seine Schuld bewiesen wurde.

ICE HSI ermutigt die Öffentlichkeit, verdächtige Kinderschänder (child predators) und jede verdächtige Aktivität über ihren gebührenfreien Notruf zu melden. Dieser Notruf ist rund um die Uhr von Ermittlern besetzt.

Verdachtsfälle auf sexuellen Mißbrauch von Kindern oder vermißte Kinder können dem »National Center for Missing and Exploited Children«, ein Partner von »Operation Predator«, gemeldet werden.

Strafanzeige USA gegen Samuel Waldman

Hier finden Sie das Originaldokument, Manhattan U.S. Attorney Announces Arrest Of Brooklyn Rabbi For Distributing Child Pornography.

Laut FORWARD hat Waldman gestanden, was laut judäochristlicher Talmud-Leitkultur wahrscheinlich heißt, daß er unschuldig ist.

Brooklyner Rabbi Samuel Waldman wird Kinderpornographie zur Last gelegt — Lehrer an Mädchenschule gesteht das Herunterladen von Filmen

14

5. März 2014 — Ein Rabbiner aus Brooklyn wurde des Herunterladens von Kinderpornographie angeklagt, nachdem er laut Behörden im Rahmen einer verdeckten Ermittlung gefangen wurde.

Samuel Waldman, 52, ein Lehrer an einem Seminar für Mädchen (girl’s seminary), droht eine mögliche fünfjährige Gefängnisstrafe, nachdem er zugab, mindestens drei kurze Filme heruntergeladen zu haben, die Knaben und Mädchen bei sexuellen Handlungen zeigen.

»Samuel Waldmans Vertrauensposition in der Gemeinschaft als Rabbiner und Lehrer macht seine angebliche Verbreitung von Kinderpornographie umso beunruhigender«, sagte Manhattans US-Staatsanwalt Preet Bharara.

Waldman ist in einem Punkt angeklagt, Kinderpornographie gesendet oder verbreitet zu haben, was eine obligatorische Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis, eine Höchststrafe von 20 Jahren Gefängnis und eine Geldbuße bis 250.000 Dollar vorsieht.

Die Ermittler gingen zu Waldmans Wohnsitz im Abschnitt Kensington, wo er zugab, die Filme über Filesharing-Internetseiten erhalten zu haben, so die Ermittler in den Gerichtsakten. Der Rabbi sagte, daß er auf seinem Computer mehrere Jahre Kinderpornographie angesehen hat, behaupteten die Ermittler.

Ein Video zeigte laut Gerichtsdokumenten junge Mädchen, die an Männern Oralsex praktizieren und vergewaltigt werden. Ein anderes zeigte einen Knaben beim Masturbieren für die Kamera, während ein drittes einen Erwachsenen beim Liebkosen eines vorpubertären Knaben zeigte.

Hier finden Sie den Originalartikel, Brooklyn Rabbi Samuel Waldman Hit With Child Pornography Charge Teacher at Girls School Admits Downloading Flicks.


%d Bloggern gefällt das: