Alexander Rogalsky bekennt sich schuldig

FAILED MESSIAH über einen orthodoxen Kinderliebhaber aus Brooklyn.
Alexander Rogalsky Pleads Guilty

11. Februar 2014 — Der fromme Chabad-Lubawitsch-Jude Alexander Rogalsky bekannte sich Ende der vergangenen Woche des Vorwurfs des sexuellen Mißbrauchs von Kindern schuldig.

Die Verurteilung ist für den 24. März geplant.

Rogalskys erster Prozeß endete mit einer nicht einstimmigen Jury (a hung jury). 11 Geschworene stimmten für eine Verurteilung. Eine Geschworene stimmte für Freispruch und warf den 11 anderen später Antisemitismus vor, obwohl sie dafür keine Beweise hatte und ihre eigenen Aussagen zeigen, daß sie das Gesetz im Zusammenhang mit ihrer Entscheidung eindeutig falsch anwandte.
2102

Hier finden Sie den Originalartikel, Alexander Rogalsky Pleads Guilty.

Ein Kommentar:

dd:

Chabad sollte in der Kingston Avenue besser eine fünfstöckige Nervenklinik einrichten, um jene jungen Männer (Bahurim) zu behandeln, die krank im Kopf sind. Statt zu ihren »Klassen« zu gehen, sollten sie jeden Morgen nach dem Beten (Davenen) für eine psychische Gesundheitsberatung an der Nervenklinik halten. Das würde ihnen ersparen, für eine Verhandlung in einem Gericht zu sitzen … und die Anwälte … und den ganzen Streß des Gerichtssystems.

Der Gemeinderat sollte das Nervenklinikprojekt jetzt starten!


%d Bloggern gefällt das: