Die Juden um Philip Seymour Hoffmans Tod

Nathanael Kapner, früher Jude, heute REAL JEW NEWS, über Amerikas Drogenanwälte.
The Jews Surrounding Philip Hoffman’s Death

Weiterverbreitung bitte mit Urheberschaft und Link zu www.realjewnews.com

7. Februar 2014 — Obwohl Philip Seymour Hoffman kein Jude war, klingen die Namen, die ihn umgeben, wie eine jüdische Anwaltskanzlei: Vineberg, Rosenblum, Cushman und Katz.

Der Schauspieler suchte sogar in der Nacht, in der er starb, die jüdische Gesellschaft von David Bar Katz.

In Verbindung mit dem Heroin, das an Hoffman verkauft wurde und von dem der Schauspieler Berichten zufolge eine Überdosis nahm, wurden am Dienstagabend vier seiner drogenhandelnden Bekannten verhaftet und drei von ihnen sind Juden.

Die Verdächtigen, gegen die ermittelt wird, sind Robert Vineberg, 57, Max Rosenblum, 22, Thomas Cushman, 48, und Juliana Luchkiw, 22.

1102

Rosenblums und Vinebergs jüdische Rechtsanwälte, Daniel Hochheiser und Ed Kratt, erklärten umgehend, daß ihre Klienten »zum Sündenbock gemacht« wurden.

»Nach einem Sündenbock zu suchen, um die Überdosis eines Süchtigen zu lösen, ist ein vergeblicher Weg«, sagte Hochheiser. »Ich hoffe, der Bezirksstaatsanwalt wird Robert Vineberg in diesem unglücklichen Vorfall nicht zum Sündenbock machen«, wiederholte Kratt.

Es wird interessant sein zu hören, ob die 70 Beutel Heroin, die in Hoffmanns Wohnung gefunden wurden, chemisch den anderen 350 Beuteln Heroin in Vinebergs Versteck entsprechen. Doch manchmal können jüdische Anwälte mit Geld und Bestechung magische Kräfte entfalten.

Und nun schicken die Kulissenschieber und Mächtigen (movers and shakers) auch noch den Guru des Unterbewußtseins auf die Bühne, den Juden Keith Ablow.

1103

Ablow arbeitet für Murdochs FOX NEWS, wo er als »der Fachmann auf dem Gebiet der Psychiatrie« tätig ist.

Ablow ist das Netz im Zirkus (working cover) seiner Stammesmitglieder und stellt sicher, daß das Gewicht der Schuld allein an Hoffman befestigt wird. (Anm.: Wer den Satz perfekt übersetzen will, muß »working cover« mit »Schadenexzedentendeckung« aus der Versicherungsbranche übersetzen.)

Umgeben von all diesen Juden — Drogenhändler, Rechtsanwälte, Fernsehpsychologen — ist es wirklich schwer, nicht skeptisch zu sein, wenn es zum plötzlichen Tod eines weiteren berühmten Hollywood- Schauspielers kommt.

Vom Acker über die Straße bis nach Hollywood besetzt im Drogenhandel eine Form des Judentums eine große Rolle.

Von Marilyn Monroe bis zu Michael Jackson umgibt der Judasgeist (Judas geist) mehr als oft den plötzlichen Tod von berühmten Entertainern.

Die Lektion für Gojim, die mit Juden bei einem Tässchen Tee auf Du und Du stehen, ist klar: Du wirst sterben.

Und wie Personen gehen, so verschwinden Nationen.

Schalte das Licht aus, »Jewmerica«.

Die tiefen Brunnen (deep pipelines) des jüdischen Verrats lieferten eine Überdosis an entarteter Unmoral, Schulden und endlosen Kriegen.

Hier finden Sie den Originalartikel, The Jews Surrounding Philip Hoffman’s Death.


%d Bloggern gefällt das: