Rabbi wegen sexuellen Mißbrauchs von vier Geschwistern verurteilt

FAILED MESSIAH über einen zauberhaften Kinderpfleger aus dem Heiligen Land.
Rabbi Convicted Of Sexually And Physically Abusing Four Young Siblings

13. Januar 2014 — Die israelische Nachrichtenseite WALLA berichtete, daß ein 42jähriger Rabbiner einer Synagoge in der Stadt Petach Tikwa (Petach Tikva) vier Kinder, zwei Knaben und zwei Mädchen, sexuell und körperlich mißbrauchte und mißhandelte — dazu zählt die Vergewaltigung einer jungen Teenagerin.

Dennoch verurteilte ein israelisches Gericht den Rabbiner zu nur 5 Jahren Haft, mit weiteren 18 Monaten Haft, die für drei Jahre auf Bewährung ausgesetzt sind und weiteren 12 Monaten Haft für Gewaltverbrechen, die ebenfalls für drei Jahre auf Bewährung ausgesetzt sind. Außerdem wurde angeordnet, daß er seinen vier Opfern insgesamt 24.000 NIS zahlen muß, was weniger als 7.000 Dollar sind.

Der Rabbi, der bekannt ist, gefährdeten Kindern zu helfen, erklärte den Opfern, daß er besondere verborgene Kräfte hätte, die ihm von Gott gegeben wurden, und er manipulierte sie »wie Marionetten«, vor allem die Mädchen.

Der Rabbi verführte die Kinder mit Alkohol und manipulierte sie.

Er sprach mit den zwei Mädchen außerdem über Sex und masturbierte vor ihnen.

Schließlich, nach einer langen Zeit des Heranmachens (after a long grooming period), machte er eines der Mädchen betrunken und vergewaltigte sie.

Hier finden Sie den Originalartikel, Rabbi Convicted Of Sexually And Physically Abusing Four Young Siblings.

Und hier einige Kommentare:

percherondad:

Das Ausmaß der Pädophilie in der Gemeinschaft und die geringen Strafen, die diese Schleimbälle bekommen, ist ein Signal an andere Pädophile in den Gemeinschaften, daß sie mit einem Klaps auf die Hand davonkommen. Zeit für ein wenig liebevolle Strenge. 20 Jahre Haft mit der Möglichkeit, unter der normalen Gefängnisbevölkerung zu sein. Sie werden nach zwei Wochen im Gefängnis tot sein.

jancsibacsi:

Dieser Kerl verdient kein Gefängnis, sondern den Tod, Kindern dies anzutun ist das pure Böse, häutet den Kerl lebendig.

Isa:

In Texas würde dieser Schleimball 40+ Jahre bekommen.

Alter Kocker:

Meine Frage ist, warum werden minderjährige Kinder in der orthodoxen Gemeinschaft als Wegwerfartikel angesehen? Warum sind Eltern so schnell, ihre wertvollste Verantwortung praktisch Fremden anzuvertrauen, die einfach nur den Namen »Rabbi« haben.

Dieser üble Bastard muß im Gefängnis zu den Sodomiten geworfen werden. Um Stephen King zu paraphrasieren, er muß das Gefühl haben, als wenn er von einem Zug gef***t wurde. Er muß regelmäßig und brutal geschlagen werden. Dann muß er seine pädophilen Kollegen wissen lassen, was sie erwartet, wenn sie nicht aufhören.

Carlos Danger:

Vor ein paar Jahren gab es in Ramapo, New York, einen Rabbiner, der einer Freundin von mir erklärte, daß er wahrscheinlich der Messias sei. Sie glaubte ihm und sie hatten Sex. Offenbar erzählte er vielen Frauen, daß er der Messias wäre, hinabgestiegen von König David, und sie glaubten ihm und hatten Sex mit ihm. Und ich dachte die ganze Zeit, er wäre schwul.


%d Bloggern gefällt das: