Ermittlung wegen Kindersex: Britische Polizei durchsucht Haus von jüdischem Führer

FAILED MESSIAH über einen neuen mutmaßlichen eingestellten Fall aus dem Land der Pädophilenringe.

British Police Search Home Of Senior Jewish Leader In Child Sex Probe

20. Dezember 2013 — Der LONDON TELEGRAPH berichtete, daß die britische Polizei im Rahmen einer Ermittlung wegen »historischer Kindersexvorwürfe« das Londoner Haus des prominenten 85jährigen britischen jüdischen Führers Lord Greville Janner durchsuchte.

Die Polizei verbrachte den Montag und Dienstag dieser Woche damit, Janners 980.000-Dollar-Wohnung in North-London zu durchsuchen.

Der gebürtige Waliser wurde im Jahr 1997 zum Baron Janner von Braunstone, Leicester, ernannt.

Lord Janner war von 1978 bis 1984 Präsident des »Vorstands der Vertreter der britischen Juden« (»Board of Deputies of British Jews«) und ist auch Vizepräsident des »Jüdischen Weltkongresses« (»World Jewish Congress«) und des »Rates der Jüdischen Führerschaft« (»Jewish Leadership Council«). Janner ist auch Gründer und Präsident der »Jüdischen Commonwealth Ratsversammlung« (»Commonwealth Jewish Council«) und Vorsitzender der »Treuhandgesellschaft für Holocaust-Erziehung« (»Holocaust Educational Trust«) und ihrem »Massengräber-Komitee Baltikum« (»Baltic Mass Graves Committee«).

Zur Untersuchung liegen keine Einzelheiten vor.

Hier finden Sie den Originalartikel, British Police Search Home Of Senior Jewish Leader In Child Sex Probe.

THE GUARDIAN vom 7. Dezember 1991:

No action against Janner (The Guardian, 7th December 1991)

Siehe auch die 1991 beginnende Zeitleiste:

→ THE AWARENESS CENTER: Case of Greville Janner


%d Bloggern gefällt das: