Straftaten von Rabbi Metzger gefilmt und aufgezeichnet

Eli Senyor über gemein- und eigennützige Wohltätigkeitsarbeit.

Metzger affair: Rabbi's offenses filmed, recorded

19. November 2013 — Die Polizei stellte einen Agenten (operative) ein, der Rabbi Jona Metzger (Yona Metzger/Yonah Metzger) aufnahm und fotografierte, als er Untersuchungen sabotierte, Alibis koordinierte und sogar sich selbst belastete, erfuhr YNET am Dienstag.

Am Montag wurde Rabbi Metzgers Untersuchungshaft verlängert. Der Teamleiter der »Nationalen Betrugseinheit« (»National Fraud Unit«), Assaf Wolfish, präsentierte dem Richter nur einen Teil der Beweise. Videos und Tonbänder, die das Fehlverhalten nachweisen, wird die Polizei erst noch veröffentlichen.

Der Rabbi wird der Delikte Bestechung, Betrug, Veruntreuung, Geldwäsche, Behinderung der Justiz und Manipulation von Zeugen verdächtigt. Die Steuerbehörde und die Jerusalemer Bezirkssttaatsanwaltschaft vermuten, daß die Summen, die mit diesen Straftaten Verbindung stehen, insgesamt mehrere Millionen Schekel betragen.

Aussagen und Beweise der Polizei lassen vermuten, daß der Rabbi planend vorging, als er Gelder für Wohltätigkeitsorganisationen sammelte und sich dann für seine persönlichen Konten einen Anteil nahm. In bestimmten Fällen wird vermutet, daß er in seiner Rolle als Oberrabbiner an offiziellen Funktionen des Staates teilnahm und Gelder für Hilfsorganisationen sammelte, dafür, daß er einen Auftritt machte, aber auch ein Honorar erhielt.

Die Ermittler konzentrieren sich auf einen offiziellen Besuch in Polen, wo er für gemeinnützige Organisationen unter seiner Kontrolle Gelder gesammelt und erhalten haben soll.

Geld in heiligen Büchern versteckt

Die Verhaftung von Rabbi Metzger ist das Ergebnis einer Untersuchung, die im vergangenen Juni bekannt wurde. Metzger war sich bewußt, daß ihm die Polizei auf der Spur ist, dachte aber nie, dab er unter strenger Beobachtung und Überwachung stand.

Die Ermittler der »Nationalen Betrugseinheit« verfolgen immer noch die Spur von Metzgers Geld. Seit seiner Festnahme am Montagmorgen, wurden Hunderttausende Schekel — in bar — unter heiligen Büchern entdeckt, Hunderttausende Schekel bei einer Familie im Norden, die mit dem Rabbiner verbunden ist und 200.000 Schekel in einem privaten Safe.

Die aktuelle Affäre um Rabbi Metzger begann vor fünf Monaten. Er wurde der Bestechung und Veruntreuung verdächtigt und nach einer Untersuchung unter Auflagen freigelassen. Die Untersuchung umfaßte andere Verdächtige.

Hier finden Sie den Originalartikel, Metzger affair: Rabbi’s offenses filmed, recorded.

Siehe auch:

Ehemaliger Oberrabbiner wegen mutmaßlichen Millionendiebstahls festgenommen

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: