Rabbi heiratet Ehefrau Nr. 5

FAILED MESSIAH über jüdische Treue und deren Bruch.

Rabbi Marc Schneier Marries Wife #5

21. November 2013 — Rabbi Marc Schneier, der die »Synagoge Hampton« (»Hampton Synagogue«) die »Synagoge New York« (»New York Synagogue«) und »Die Stiftung für Ethnisches Verständnis« (»The Foundation for Ethnic Understanding«) gründete, hat seine fünfte Ehefrau, Gitty Leiner geheiratet, was heißen sollte, daß Schneiers Scheidungskrieg mit seiner vierten Frau, Tobi Rubinstein Schneier, vorüber ist.

Und es bedeutet auch, daß der »Rabbinische Rat von Amerikas Va’ad HaKavod« (»Rabbinical Council of America’s Va’ad Hakavod«) jetzt wohl in der Lage sein wird, sich mit den Vorwürfen zu befassen, daß Schneier während seiner Ehe mit Tobi Rubinstein mit Leiner Ehebruch beging — im weltlichen Sinne.

Hier finden Sie den Originalartikel, Rabbi Marc Schneier Marries Wife #5.

Ein Kommentar meint:

Besser Ehebruch, als kleine Kinder zu vergewaltigen.

Ein anderer Kommentar meint:

Besser Ehebruch, als kleine Kinder zu vergewaltigen.

Gleiche Tora, gleiche Regel. Was macht einen besser?

Siehe auch:

Talmudzeilen: Hurerei, beim Manne ist nichts dabei

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: