Die offizielle Liste der 51 heißesten jüdischen Männer in Hollywood

Lauren Yapalater über das männliche Schönheitsideal der Gegenwart.

The Official Ranking Of The 51 Hottest Jewish Men In Hollywood

10. Juli 2013 — Sie sind vielleicht kein Arzt oder Anwalt, aber sie können im Fernsehen spielen! Alle Männer haben ein Gütesiegel von einem Rabbi.*
* Der Rabbi bin ich und kein echter Rabbi.

51. Adam Sandler

Lustige Jungs sind heiß, hat sonst jemand einen Song über Chanukka geschrieben?

50. Seth Rogen

Lustige Jungs sind heiß, ich habe es gerade gesagt.

49. Mandy Patinkin

Sehen Sie sich diesen Bart an. Er verdient es mehr, die Nr. 49 zu sein, als jeder andere, er ist wahrscheinlich die Nr. 49 im Leben aller heißen jüdischen Männer. (Anm.: Aus den Medien kennen Sie womöglich nur andere Kulturbereicherer, die fanatisch stolz darauf sind, einen Bart zu tragen.)

48. Craig David

Er ist britisch und jüdisch. Die perfekte Kombination von »isch«.

47. Steven Weber

Wir sind erst bei Platz 47, immer mit der Ruhe.

46. Daniel Radcliffe

Alohomora! Das ist ein Zauberspruch, der Dinge aufschließt. Aber auch ich, wenn ich sage: »Aloha, I want more A«.

45. Jack Antonoff

Ein jüdischer Mann mit einem Mohawk? Das ist heiß.

44. Daniel Day-Lewis

Ja, auf der Liste.

43. Hank Azaria

Ja, auch auf der Liste.

42. Andy Cohen

Was passiert beim Rezitieren auf der Religionsmündigkeitsfeier (Bar Mitzwa)?

41. Joaquin Phoenix

Joaquin in einfach nur heiß mit dieser Winterlandschaft. Winke, winke, stubs, stubs.

40. Scott Mechlowicz

Sie wissen, daß Ihre Familie will, daß Sie einen »netten jüdischen Jungen« heiraten? Das ist er. Herzlichen Glückwunsch!

39. David Duchovny

Er lächelt wahrscheinlich, weil das Matzenbrot, das er gerade gegessen hat, erstaunlich war, und er wirklich glücklich darüber ist. (Anm.: Überzeugen Sie sich selbst.)

38. Scott Caan

Ein jüdischer Junge mit blonden Haaren und blauen Augen, eine schöne Sache.

37. Jon Stewart

Wie erstaunlich würde dieses silberne Haar unter einer Kippa aussehen?

36. Sacha Baron Cohen

Sacha Baron Cohen als Sacha Baron Cohen ist eigentlich nicht schlecht.

35. Logan Lerman

Erinnern Sie sich, als er 13 war, und ein Mann wurde, und jetzt ist er 21 und noch männlicher.

34. Mark Feuerstein

Sieht er nicht immer so gebräunt aus? Es ist toll, daß er immer so gebräunt aussieht.

33. Justin Kirk

Von Kindern getestet, von Müttern empfohlen.

32. Justin Bartha

Von Kindern getestet, von Müttern und Großmüttern empfohlen.

31. Josh Radnor

Von Kindern getestet, von Müttern, Großmüttern und Urgroßmüttern empfohlen.

30. Lenny Kravitz

Fangen Sie an zu »shvitzen«? Es wird heiß.

29. Josh Charles

Ja, gerade eben habe ich mein Shirt durchgeschwitzt.

28. Zach Braff

Ernsthaft, ich muß mein Shirt wechseln, weil es hier so heiß ist.

27. Adrien Brody

Er ist der jüdische Snoop Dogg. Er ist ein absoluter Volltreffer, alles ist super.

26. Noah Wyle

Schalom, Noah Wyle, Schalom.

25. Ben Stiller

Was ihm an Größe fehlt, macht er durch eine richtig gute Brille wett.

24. Ben Foster

Was? Ich habe gerade auf das Brustharr gespäht, tut mir leid, weiter.

23. Andy Samberg

Erinnern Sie sich, als ich sagte, lustige Jungs sind heiß? Ich meinte es ernst.

22. Skylar Astin

He, Skylar, Challa für mich. Hahaha

21. Jason Segal

Er ist 1,93 m. Genug gesagt. (Anm.: Jason Segal oder Jason Segel?)

20. Eric Dane

Eher eine Deutsche Dogge (Great Dane).

19. Michael Vartan

Nein, das ist nicht schon wieder Noah Wyle. Aber sehen sie nicht gleich aus? Wie auch immer, er ist unter den Top-25, gut für ihn!

18. Max Greenfield

Schauen Sie sich dieses Gesicht (punim) an. Direkt aus dem Jiddischen übersetzt, bedeutet punim »sexy und stoppeliges Gesicht mit dicken Augenbrauen«.

17. James Wolk

Wenn Sie seinen Po (tusches) sehen könnten, würden Sie wahrscheinlich sagen: »Boah, das ist ein Po (tuches).« Was ich sage, ist, er hat wahrscheinlich einen schönen Po.

16. Jeff Goldblum

Der Grund, warum Sie sich für die Synagoge schön kleiden, ist, weil Sie zufällig Jeff Goldblum begegnen könnten.

15. Paul Rudd

10 von 10 würden mit ihm durchbrennen, um in einem Kibbuz (Anm.: ein kollektivwirtschaftliches und altruistisches Bauern- und Arbeiterparadies wie eine kommunistische Kolchose) zu leben.

14. Shia LaBeouf

Shia LaBeouf? Eher Shia zum Wohl (Shia L’Chaim).

13. Jason Schwartzman

Nach dem ersten Date: »Mama, Papa, ich habe den Richtigen gefunden.«

12. Joshua Bowman

Seine seltsamen Ärmelstulpen an seiner Jacke sind mir egal, er ist makellos.

11. Gabriel Macht

Ihre Kinder wären buchstäblich die bestaussehendsten Kinder auf der hebräischen Schule.

10. Joseph Gordon-Levitt

Wir kommen jetzt zu den Top-10. Es wird ernst.

9. Adam Levine

Er muß vor den Angehörigen nur ein Langarm-Shirt tragen und alles ist cool. Ein perfekt makelloses Gesicht am anderen Ende des Seder-Tisches (Anm.: zum Pessach-Fest).

8. Andrew Garfield

Ein Wort mit Bindestrich: Spider-Man. Zwei weitere Worte: hautenges Kostüm.

7. Dave Franco

Sehen Sie diese Augenbrauen? Sehen Sie genau hin. Sie sind schön und sinnlich. (Anm.: Dave Franco ist der jüngere Bruder von James Franco.)

6. Ben Barnes

SLKDJGNSASKJGNSDFLKJGN (Anm.: offensichtlich kein Akronym, sondern einfach nur heiß). Dieser Mann wurde buchstäblich von Gott auserwählt, um perfekt zu sein.

5. Jake Gyllenhaal

Er ist perfekt gewickelt, weil er ein Geschenk für uns alle ist.

4. James Franco

Sie schauen sich während des Sabbat an und erkennen, daß Sie keinen Strom brauchen, solange Sie einander haben.

3. Liev Schreiber

Wo sollen wir bei dieser Schönheit beginnen? Ich beginne mit seiner männlichen Nase und seiner männlichen Gesichtsbehaarung und seiner insgesamt männlichen Vollkommenheit.

2. Bryan Greenberg

Dieses formvollendete menschliche Wesen liest auch die Tora, und, oh mein Gott, sehen Sie nur, er betet. Könnte es noch sexier werden?

1. Adam Brody

Gesegnet sei sein Name (Baruch HaShem), Adam Brody. Wenn es eine Trophäe für den besten jüdischen Jungen auf der Welt gäbe, würde sie auf seinem Kaminsims direkt neben seinem Leuchter (Menora) stehen. Amen.

Hier finden Sie den 51 Mal bebilderten Originalartikel, The Official Ranking Of The 51 Hottest Jewish Men In Hollywood.

Ergänzend das weibliche Schönheitsideal der Gegenwart, Stand September 2013:

Die 20 nettesten jüdischen Frauen in Hollywood

The 20 Cutest Jewish Women in Hollywood

20. Sarah Silverman

Obwohl Sarah Silverman das Aussehen einer Hollywood-Hauptdarstellerin hat, bekam sie das, was ihrem reinen Talent die Krone aufsetzt. Sie ist wahrscheinlich die lustigste Frau im Showgeschäft! Sie wurde in einer jüdischen Familie in New Hampshire geboren.

Sie begann mit komödiantischen und kleinen Rollen in Filmen wie »Bulworth« und »Verrückt nach Mary«, hatte schließlich 3 Jahre lang ihre eigene emmynominierte Show und war zuletzt eine Stimme in »Ralph reichts«.

19. Dianna Agron

Dianna hatte mehrere Fernseh- und Filmrollen, doch Sie kennen sie vielleicht am besten als Quinn Fabray aus »Glee«. Sie wurde in Savannah, Georgia, in einer jüdischen Hotelmanagerfamilie geboren, ging auf eine hebräische Schule und hatte sogar eine Religionsmündigkeitsfeier (Bar Mizwa).

Ihre Familie zog nach Kalifornien und sie besuchte in Burlingame nahe San Francisco die High School, bevor sie ihre Schauspielkarriere begann. Eine ihrer ersten Rollen war in dem Kulthit »Veronica Mars«.

18. Natalie Portman

Nur etwa 0,2% der Weltbevölkerung sind jüdisch, aber in Hollywood gibt es eine überraschende Menge an jüdischen schönen Frauen! Die Liste wird perfekt mit »Black Swan«-Frauenschwarm Natalie Portman.

Sie wurde eigentlich als Natalie Hershlag in Jerusalem geboren. Ihre Familie zog in die USA, als sie 7 war und anfing, sich für das Schauspielen zu interessieren. Ihre erste große Rolle war in »Leon der Profi«.

17. Scarlett Johansson

Scarlett Johansson gilt für viele als die allerschönste Frau in Hollywood. Sie ist außerdem ein Nachkomme von aschkenasischen Juden! (Anm.: Die Mehrheit der Juden, die als Nachkommen weißhäutiger Turkvölker ohne Wurzeln im Nahen Osten genetisch aber leider nicht so wirklich echt Juden sind, dafür aber umso bessere Schauspieler.)

Ihr erster Filmauftritt war im Jahr 1994 in »North«, aber es ist ihre Rolle in »Ghost World«, die als ihr Durchbruch in die Geschichtsbücher eingegangen ist. Ihre bisher bekannteste Rolle könnte sie neben Bill Murray in »Lost in Translation« gehabt haben.

16. Maggie Gyllenhaal

Batman-Schönheit Maggie Gyllenhaal wuchs jüdisch auf und hat sowohl in LA als auch in New York City gelebt, zwei der größten jüdischen Gemeinden auf der Welt. (Anm.: Für LA und New York City haben kreative Geschichtschreiber die amerikanische Mafia erfunden.)

Mit ihrer Darstellung der Schwester in Donnie Darkko — Donnie wurde von ihrem wirklichen Bruder Jake Gyllenhaal gespielt — verschaffte sich Maggie Aufmerksamkeit, doch ihren Durchbruch hatte sie im Jahr 2002 mit ihrer Rolle in »Secretary – Womit kann ich dienen?«. In jüngerer Zeit fand sie positive Anerkennung für »Crazy Heart« und aktuell im Hit »White House Down«.

15. Mila Kunis

Mila Kunis, »Family Guy«-Star und »Black Swan«-Schönheit, stammt aus einer jüdischen ukrainischen Familie und es gibt keine Möglichkeit, sie von dieser Liste fernzuhalten!

Am bekanntesten ist ihr Gesicht vielleicht durch ihre Rolle in »Die Wilden Siebziger«, viele Leute wissen aber nicht, daß sie auch die Stimme von »Meg« in »Family Guy« ist. 2010 spielte sie in »Black Swan« neben einer anderen Frau, die es auf die Liste schaffte: Natalie Portman.

14. Jennifer Connelly

Die Mutter des Stars aus »Requiem for a Dream« war jüdisch, und sie wuchs in den Catskill Mountains auf und zog später in die jüdische Gemeinde von Brooklyn Heights in New York City.

Sie startete in Hollywood, als sie mit 12 Jahren in Sergio Leones »Once Upon A Time In America« spielte. Seitdem hatte sie unvergessliche Rollen in Filmen wie »A Beautiful Mind«, »Mullholand Falls«, »Pollock« und Ang Lees »Hulk«.

13. Elizabeth Banks

Elizabeth Banks wurde irisch-katholisch geboren, konvertierte aber zum Glauben ihres Ehemannes Max. Das zählt immer noch!

Elizabeth besitzt die seltene Kombination, sowohl eine herrliche Schönheit als auch eine wahnsinnig lustige Komikerin zu sein. Die Leute wurden in der Kultkomödie »Wet Hot American Summer« auf sie aufmerksam, wo sie mit Mitgliedern von »The State« komödiantisch austeilte. Sie machte weiter und zeigte ihr komödiantisches Können in Filmen wie »Pineapple Express« und »Our Idiot Brother«. Sie spielt auch in »The Hunger Games« und der Fortsetzung.

12. Kat Dennings

Sie haben Kat Dennings wahrscheinlich erstmals als frustrierte Teenagertochter Marla in »Jungfrau (40), männlich, sucht« bemerkt, vielleicht kennen Sie sie auch aus ihrer aktuellen TV-Serie »2 Broke Girls«.

Sie wurde in einer jüdischen Familie in Philadelphia geboren und hatte als Kind Auftritte in Werbespots, bevor sie in einer Episode von »Sex and the City« ihren ersten großen Erfolg hatte. Regisseur Judd Apatow wurde auf ihre Arbeit aufmerksam und der Rest ist Geschichte.

11. Evan Rachel Wood

Dieser vielversprechende junge Star identifiziert sich als Jüdin, erklärt aber, daß es mehr spirituell als religiös ist. Sie startete in der TV-Serie »American Gothic« als Kinderschauspielerin und wurde 2013 in dem Film »Thirteen« als eher ernsthafte Schauspielerin bekannt.

Derzeit hat sie ein Verhältnis mit dem britischen Schauspieler Jamie Bell, war aber zuvor mit Schock-Rocker Marilyn Manson zusammen. Sie hat außerdem einen schwarzen Gürtel in Taekwondo!

10. Winona Ryder

Winona Ryder ist bekannt für ihre Arbeit mit einigen der berühmtesten Kultregisseure der 90er wie Tim Burton und Jim Jarmusch. Ihr Geburtsname ist eigentlich Winona Horowitz; ihr Künstlername kam vom Musiker Mitch Ryder.

Winona hatte ihre erste große Rolle in Tim Burtons »Beetlejuice« und wurde nach »Heathers« von 1986 komplett zum Star. Sie ist seitdem ein heiß gefragter Hollywoodstar und spielte zuletzt in »The Iceman« von 2012 die Frau des Serienmörders Richard Kuklinski.

9. Rachel Weisz

Rachel Weisz, Schauspielerin/Model und James Bonds Freundin im realen Leben, stammt aus einer jüdischen englischen Familie. Ihr Großvater war sogar der Generalsekretär der »Weltunion Jüdischer Studenten« (»World Union of Jewish Students«)!

Sie hatte ein Verhältnis mit Autorenfilmer Darren Aronofsky, mit dem sie seit rund 10 Jahren einen Sohn hat, ist jetzt aber mit James-Bond-Darsteller Daniel Craig verheiratet. Sie ist bekannt für »Der ewige Gärtner«, »The Fountain« und »Das Bourne Vermächtnis«.

8. Isla Fisher

Isla Fisher wurde nicht jüdisch geboren, konvertierte aber für ihren Mann, Sacha Baron Cohen. Das ist richtig, Borat ist jüdisch und das ist schon ziemlich erstaunlich.

Isla Fisher ist eine weitere wahnsinnig komische Schönheit — gibt es hier einen Trend? Sie tritt seit den späten 90er Jahren in Filmen als Schauspielerin auf, ein großer Star wurde sie aber 2005 mit ihrer Rolle in die »Hochzeits-Crasher«. Sie spielte außerdem eine Rolle in der jüngsten, nur auf Netflix erschienenen Staffel von »Arrested Development«.

7. Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrows jüdische Wurzeln reichen zurück nach Belarußland. Sie nannte ihren Sohn sogar Moses, obwohl sie ihre Tochter Apple nannte, vielleicht ist sie also nicht so traditionell.

Sie spielte 1991 eine Nebenrolle im Kinderfilm »Hook«, zu einem internationalen Star wurde sie aber erst mit ihrer Rolle als Viola in »Shakespeare in Love« von 1998. Ihre unvergessliche Rolle als Margot in »The Royal Tenenbaums« von 2001 zementierte sie als Star für Hauptrollen und als eine Kraft, mit der gerechnet werden muß.

6. Michelle Trachtenberg

»Buffy«-Star Michelle Trachtenberg stammt aus einer jüdischen Familie in New York und ihre Großeltern leben in Israel.

Sie ist seit »Buffy – Im Bann der Dämonen« sehr aktiv in Hollywood mit Auftritten in mehreren Filmen. Einige Highlights sind »Eurotrip«, das Remake von »Black Christmas«, »17 Again« und »Cop Out – Geladen und entsichert«. Sie ist auch in Gastrollen in »Law and Order« und »Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn« zu sehen.

5. Alyson Hannigan

Sie könnten überrascht sein, daß Rotschopf Alyson Hannigan jüdisch ist, aber es gibt tatsächlich viele jüdische Rotschöpfe. Es wird in der Tat geglaubt, daß König David ein Rotschopf war.

Mit einer Rolle in »American Pie« von 1999 ging die Karriere von Hannigan, eine weitere »Buffy«-Absolventin, erst richtig los. Sie spielte in einer Reihe von Filmen und ist auch im Fernsehen sehr aktiv, darunter in »Die Wilden Siebziger« und als Stimme von Tochter Chelsea in »American Dad«.

4. Mia Kirshner

Der kanadische Fernsehstar Mia Kirshner stammt aus einer Familie harter Juden. Ihre Großeltern waren Opfer des Holocaust, ihr Vater wurde in einem Flüchtlingslager in Deutschland geboren und ihre Mutter ist ein jüdischer Flüchtling aus Bulgarien. Ihre Eltern lernten sich in Israel kennen, Schalom!

Mia ist eine sehr vielfältige Schauspielerin, sie ist bekannt für ihre Rolle in »The L- Word«, spielte aber auch eine Terroristin in der Hitserie »24«. Weitere Filme sind »The Black Dahlia«, »Party Monster« und »The Crow – Die Rache der Krähe«.

3. Lizzy Caplan

Lizzy Caplan, Star aus »True Blood« und »Party Down« wuchs in einer Familie reformierter Juden auf. Ich frage mich, ob ihr langjähriger Freund Matthew Perry konvertieren wird. Wir würden auch konvertieren und alles tun, um sie zu heiraten.

Sie hatte ihre erste Spielfilmrolle als das »Party Girl« in »Nix wie raus aus Orange County« von 2002 und spielte seitdem in erfolgreichen Filmen wie »Cloverfield«, »127 Hours«, »Girls Club – Vorsicht bissig!« und »Hot Tub – Der Whirlpool… ist ’ne verdammte Zeitmaschine!«. Sie spielt auch in der Hitserie »New Girl«.

2. Neve Campbell

Neve Campbells Mutter ist jüdisch und ihr Vater ist ein Katholik, was sie zu einer »Kathjüdin« macht! Wieso sahen wir sie für ihre Brüder in »Party of Five« nie Matzenbrei machen?

Neben »Party of Five« ist sie für ihre Rolle in Filmen wie »Wild Things«, »Scream« und »54« bekannt. Sie hat derzeit ein Verhältnis mit dem amerikanisch-britischen Schauspieler J. J. Feild und die beiden erwarten ein Kind.

1. Ashley Tisdale

Ja, Ashley Tisdale und natürlich auch ihre Schwester Jennifer aus »High School Musical« sind Angehörige des Stammes. Wir hören, daß sie derzeit an einem Film namens »Hebrew School Musical« arbeitet.

Abgesehen davon, Schauspielerin zu sein, hat sie auch eine aktive Karriere als Musikerin; für ihr Album »Headstrong« erhielt sie im Jahr 2007 eine Goldene Schallplatte. Sie hatte unzählige Gastrollen in TV-Serien wie »Family Guy«, »Sons of Anarchy« und »Raising Hope«.

Hier finden Sie den 20 Mal bebilderten Originalartikel, The 20 Cutest Jewish Women in Hollywood.

Siehe auch: Der jüdische Pornostar von nebenan


%d Bloggern gefällt das: