Ich liebe meinen schwulen Rabbi

Raten Sie, welches Motto echt ist und welches erfunden.

»Ich liebe meinen schwulen Rabbi« oder »Ich liebe meinen schwulen Priester«?

Ich liebe meinen schwulen Priester

Ich liebe meinen schwulen Priester 02

Ich liebe meinen schwulen Priester 03

Auch wenn Sie vielleicht denken, daß Sie in BILD, KRONE oder BLICK über »Ich liebe meinen schwulen Priester« als Werbegeschenk stolpern könnten, ist es (bis jetzt) eine reine Erfindung.

Die Teile mit dem Rabbi-Aufdruck gibt es aber wirklich, hier oder hier, was scheinbar niemand als Verharmlosung oder Ablenkung von sexuellem Mißbrauch von Kindern innerhalb der jüdischen Gemeinschaft ansieht. Hier gilt womöglich dasselbe, was AS DER SCHWERTER zum Thema Frühsexualisierung von Kindern festgestellt hat:

»… Geht nicht auf die Straße, schreibt keine empörten Briefe an Politiker oder Presse. Die wissen davon, die wollen das so und die werden das der Öffentlichkeit weiter verschweigen. …«

Vielleicht geht es ja so weiter, daß in Zukunft irgendwann Babystrampler auftauchen, die mit politischen Botschaften geschmückt sind, wie beispielsweise »Ich liebe Daniel Cohn Bendit« oder »Ich liebe Michel Friedman« oder »Ich liebe meine schwulen Piratenpapis«?

Ich liebe meine schwulen Piratenpapis

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: