Rabbi an jüdischer Schule wegen sexueller Belästigung von Schülerinnen verhaftet

David Ross über einen Pädo-Rabbi aus Seattle, Washington.

Washington Jewish school rabbi arrested after sexually assaulting female students in class
Rabbi Yaakov Murray, auch bekannt als Jordan E. Murray, Bildquelle: THE AWARENESS CENTER

Ein Rabbi einer jüdischen Schule wurde verhaftet und wegen Übergriffen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung von Kindern angeklagt, nachdem er laut einer Erklärung der Washingtoner Polizei seine Schülerinnen sexuell belästigte.

Dem Lehrer an der „Torah Day Grade School“, wird vorgeworfen, sich während des Unterrichts, vor den Augen der Klasse, an mindestens zwei Grundschülerinnen an ihrem Schreibtisch sexuell vergriffen zu haben. (Anm.: Der Internetauftritt ging erst einmal auf Tauchstation.)

Jordan Murray, 32, unterrichtet an der privaten Schule in der S. Fernando Street in South Seattle erste und zweite Klassen. Aufgrund von Beschwerden von zwei seiner Schülerinnen zu Beginn dieses Jahres klagte Daniel Satterberg, der Staatsanwalt der Grafschaft King, Murray in vier Fällen des sexuellen Mißbrauchs ersten Grades von Kindern an.

Murray wurde verhaftet und nach Zahlung einer Kaution in Höhe von 100.000 Dollar entlassen. Randy Kessler von der „Torah Grade Day School“ bestätigte, daß die Schule Murray auf Vorstrafen prüfte, bevor sie ihn einstellte. (Anm.: Hmmm, und fiel die Überprüfung positiv oder negativ aus?)

Laut Gerichtsakten unterrichtete Murray, ein Rabbi, Erst- und Zweitklässler. Die Polizei befragte zwei sechsjährige Mädchen, nachdem die Mädchen angeblich der Schwester eines der Mädchen erzählten, daß Murray sie unter ihrer Unterwäsche berührte.

Die Mädchen erzählten den polizeilichen Ermittlern, daß der Rabbi in ihrem Klassenzimmer zu ihrem Tisch kam, um eine Frage zu stellen. Offenbar zog er sie während des Unterrichts hinter dem Schreibtisch dicht heran und berührte sie unsittlich. Die beiden Mädchen sagten, der unangemessene Kontakt ereignete sich mehr als einmal.

Eine 19jährige Assistentin sagte, daß im vergangenen Jahr mindestens fünf Mädchen ins Büro kamen, die sich über Murray beschwerten. (Anm.: Das bedeutet womöglich Ärger für die Assistentin, die das künftig anders formulieren dürfte.)

Die Mädchen meldeten sich, nachdem sie das Buch „Let’s Stay Safe“ lasen, das für die Sicherheit von Kindern wirbt, sagte der Staatsanwalt. „Dieser Rabbi ist eine Schande für das jüdische Volk. Wie kann er das Vertrauen der Eltern mißbrauchen und so viele kleine Mädchen verletzen? (Anm.: Hmmm, vielleicht weil es im Talmud steht und die Medien nicht so frei sind, den Rest der Welt darüber aufzuklären?) Ich hoffe, er darf nie in die Nähe von Kindern“, sagte Sheryl Nash, 53, aus Bellevue, Washington, zu YOUR JEWISH NEWS, als sie von Murray erfuhr.

Murray ist Vater von drei Kindern. Falls er verurteilt wird, drohen ihm 25 Jahre Gefängnis.

Hier finden Sie den Originalartikel, Washington Jewish school rabbi arrested after sexually assaulting female students in class.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: