Die Euro-Krise ist Politik

REAL CURRENCIES erklärt, warum Finanzkrisen kein Ende haben.

14

Die Euro-Krise ist mehr als eine finanzielle Krise. Sie dient als Werkzeug zur Förderung der EU-Integration, insbesondere der Fiskalunion: die Übernahme der haushaltspolitischen Souveränität der Nationalstaaten durch die EU.

Es besteht kein Zweifel, daß eine finanzielle Krise, in welcher Form auch immer, von den Eurokraten bei der Umsetzung des Euro vorhergesehen wurde. Man hoffte, die innere Dynamik der einheitlichen EU-Währung würde die Nationen zwingen, steuerlich zu kooperieren.

Das Nervigste daran ist, zu sehen, wie sich Europas Elite um die Lügen dieser Machtübernahme herumwindet. Sie mögen nicht verstehen, was Finanzen und Zinsen sind, aber sie verstehen sicher, was hier vor sich geht. Nationale Eliten haben sich der Agenda verkauft und die meisten politischen Parteien müssen als Verräter betrachtet werden. (Anm.: Wenn Sie anderer Meinung sind, wünsche ich Ihnen bei allen Wahlen, an denen Sie sich in Ihrem Leben noch beteiligen werden, eine volle Kanne Glück — nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit muß es ja irgendwann mal klappen, wie beim Roulette.)

Territoriale Integrität und nationale Souveränität — Schlüsselpunkte jeder Regierung und Nation — können ohne ausdrückliche Zustimmung des Volkes nicht aufgegeben werden. Das Volk zu dahingehend zu manipulieren, dies zu tun, ist eindeutig Hochverrat.

Die neuen Staats- und Regierungschefs der Jahre 2011 und 2012 waren Genossen der Banken, vor allem in den südlichen Nationen. Was in diesen Ländern vor sich ging, war im Grunde nichts anderes als ein Staatsstreich der Banker / Eurokraten. Und gegen all dies findet sich in ganz Europa keine glaubwürdige organisierte politische Opposition. Der Kabarettist und Schauspieler Beppe Grillo ist wahrscheinlich ein weiterer Agent der Banker.

2005 führten Referenden in den Niederlanden und Frankreich zu einem vernichtenden „Nein“ in Höhe von 60 Prozent gegen die „Europäische Verfassung“. Der berüchtigte Vertrag von Lissabon ignorierte diese Ergebnisse. Sie haben sich nie die Mühe gemacht, noch einmal abstimmen zu lassen.

Die Legitimität der europäischen Regierungen und der EU sinkt durch diese Tatsachen gefährlich tief.

Die Macht des Geldes entscheidet sich im Augenblick in Europa.

Hier finden Sie den Originalartikel, The Euro Crisis.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: