„Der Wunsch, Sex-SMS zu verschicken, ist im menschlichen Gehirn fest verdrahtet“: Das Gefühl, daß man sie will, ist für Frauen besonders wichtig

Rob Waugh erklärt, warum Gender-Feministinnen so gerne bei den Nachbarn klingeln und sich nackich zeigen.

'Desire to sext naked pictures is hard-wired into human brains': Feeling wanted is especially important to women
Marta Meana vom Fachbereich für Psychologie an der Universität Nevada, die die Studie analysierte, erklärte, daß auf dem Gebiet mehr Forschung nötig wäre und daß Wissenschaftler die Erotik untersuchen müssen

— Sexualität zu zeigen, ist bei anderen Menschenaffen gewöhnlich

— Psychologin: „Begehrt zu werden, ist für Frauen sehr erregend“

— 47% der Frauen haben phantasiert, zu strippen oder eine Striptänzerin zu sein

„Sex-SMS“ sind ein beliebter Promi-Zeitvertreib, bei dem von Scarlett Johansson bis Vanessa Hudgens alle auf frischer Tat ertappt wurden

Wissenschaftler sagen jetzt allerdings, daß unsere Bereitschaft, anderen nackte Bilder von uns selbst mitzuteilen in Wirklichkeit womöglich gar nicht unsere Schuld ist, sondern in unserem Gehirn fest angelegt sein könnte.

„Begehrt zu werden, ist für Frauen sehr erregend“, behauptet die klinische Psychologin Marta Meana, Präsidentin der „Gesellschaft für Sexualtherapie und Forschung“ („Society for Sex Therapy and Research“).

„Ein zunehmender Datenbestand zeigt, daß die Art, wie Frauen sich selbst empfinden, für ihre Erfahrungen mit der sexuellen Lust und der subjektiven Erregung sehr wichtig sein könnten und vielleicht sogar die Bedeutung der Sicht ihrer Partner überwiegt.“

Jüngste Studien haben festgestellt, daß mehr als die Hälfte der Sex-Phantasien der Frauen den Wunsch reflektieren, auf Männer sexuell unwiderstehlich zu wirken.

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage berichteten 47% der Frauen von der Phantasie, sich selbst als Striptease-Tänzerin, Haremsdame oder eine andere Darstellerin zu sehen.

Etwa 50% phantasierten, sich an mehr als einem Mann zu erfreuen.

Marta Meana vom Fachbereich für Psychologie an der Universität Nevada, die die Studie analysierte, erklärte, daß auf dem Gebiet mehr Forschung nötig wäre und daß Wissenschaftler die Erotik untersuchen müssen.

„Die wenigen Daten, die wir haben, zeigen, daß die Erotik einfach nicht im Zaum gehalten werden kann“, sagte sie. „Folglich könnte die Erforschung und die klinische Ausbeute der Erotik dazu führen, die Einbeziehung zu fördern und die Vielfalt und Fülle an sexuellen Wünschen der Frauen zu berücksichtigen.“

Die Forschung könnte die jüngste Flut von durchgesickerten Promi-Fotos erklären.

Die Popularität von Smartphones mit Kameras hat dazu geführt, daß in den vergangenen zwei Jahren mehr Promis-Fotos durchsickerten, auf denen der Öffentlichkeit die nackte Promi-Anatomie vor Augen geführt wird, als in den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Die Liste derer, die ihre frechen Schnappschüsse enthüllt haben, beinhaltet Scarlett Johansson, Vanessa Hudgens, den Abgeordneten Wiener, Jessica Alba, Christina Aguilera, Miley Cyrus, Ron Artest, Charlize Theron, Chris Brown, Bret Favre, Rihanna, Pete Wentz, Ke$ha, und Dutzende mehr. Viele haben ihr Handeln sogar verteidigt.

„Ich bin ein Mensch, und wie jedes Mädchen auf dieser Welt bewundere ich meinen Körper, also mache ich Bilder“, schrieb Sängerin Teyana Taylor, nachdem ihre expliziten Selbstbildnisse durchgesickert waren.

Auch Internetseiten, die Selbstporträts von Amateuren zeigen, entwickelten sich auf der ganzen Welt zu einem großen Erfolg — viele davon nutzen Bilder von Facebook und anderen sozialen Netzwerken.

Das Verhalten scheint auch bei Männern aufzutauchen, und einige Forscher glauben, sie könnten das Verlangen von Primaten-Vorfahren geerbt haben.

Männliche Affen und Menschenaffen zeigen ihre Penisse routinemäßig den Weibchen, um sexuelles Interesse anzuzeigen.

Hier finden Sie den Originalartikel, ‚Desire to sext naked pictures is hard-wired into human brains‘: Feeling wanted is especially important to women.

Schicken Sie hier eine E-Mail an Marta Meana, damit Sie Ihnen ihre neuesten Bilder sendet.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: