Ed, David und Glenn

Gilad Atzmon über den zukünftigen britischen Premierminister.

2012120701

Vor ein paar Tagen erkundete Labour-Chef Ed Miliband im NEW STATESMAN sein jüdisches Erbe.

Wie erwartet gestand Ed Miliband ein, daß sein Vater, der marxistische Historiker Ralph Miliband, und seine Mutter, Marion, „ihn aufzogen, damit er verschiedene Aspekte seines jüdischen Erbes zu schätzen lernt“.

Doch was ist das jüdische Erbe für Ed Miliband, ist es die Tora, die Zehn Gebote oder eine besondere ethische Universallehre? Nein, ganz und gar nicht, Ed ist kein religiöser Jude und er ist unschuldig genug, um zuzugeben, daß seine „Beziehung mit dem Judentum komplex ist“. In Wirklichkeit ist sie eine Mischung aus Leiden, Woody Allen und Matzeknödeln.

Auf der einen Seite haben wir den Pfad der standardmäßigen jüdischen Ängste und Traumata.

„Wie kann mein Judentum also kein Teil von mir sein?“, sagt er. „Es definiert, wie meine Familie behandelt wurde. Es erklärt, warum wir nach England gingen. Ohne das Trauma meiner Familiengeschichte wäre ich nicht der Chef von Labour.“

2012120702

Doch das Leiden ist nur ein Teil der Geschichte — Ed Milibands Jiddischkeit (Jewishness) besitzt auch einige kulturelle Elemente:

„Meine Mutter begeisterte mich für Woody Allen, mein Vater lehrte mich jiddische Ausdrücke, und meine Großmutter kochte mir Hühnersuppe und Matzeknödel.“

Wirklich sehr tiefsinnig.

Der junge Miliband steht außerdem auf einem Fundament jüdischer „Rituale“. So wie Zoey, Diktator Aladdeens Frau, in Sacha „Borat“ Cohens neuem Hasbara-Film „ein Glas zerbricht“, machte es auch Justine, Eds Frau, unter dem Hochzeitsbaldachin.

Ich glaube tatsächlich, daß wir zu viele Milibands in der britischen Politik haben. Es zeigte sich, daß David Miliband ein israelischer Hasbara-Autor war — Ed scheint, zumindest für den Augenblick, etwas vorsichtiger zu sein. Ich muß allerdings gestehen, daß ich nicht alle Milibands ablehne. Ich respektiere sogar den ältesten Miliband-Bruder, Posaunist Glenn Miliband. Und ich bin sogar in der Stimmung für eine „Moonlight Serenade“.

Hier finden Sie den Originalartikel, Ed, David and Glenn.

AANGIRFAN hat weitere sachdienliche Hinweise:

Die Sowjet- und US-Verbindungen der Milibands

2012120703
Sofia Miliband, die Codeknackerin, war 1943 Teil der sowjetischen Delegation auf der Konferenz von Teheran, an der Churchill, Stalin und Roosevelt teilnahmen.

Ed Miliband, der Führer der britischen Labour Party, könnte der nächste britische Ministerpräsident sein.

Ed Miliband lebte als Kind zwei Mal in Boston, Massachusetts, einmal als er sieben Jahre alt war und ein weiteres Mal als er zwölf war. — WIKIPEDIA

Ed Miliband lehrte an Harvard und war mit John Kerry befreundet. — WIKIPEDIA

Ist Ed also Teil des „geheimen Staates“?

Ed Miliband führt in rosa Umfragen. — POLITICAL SCRAPBOOK

2012120704
Ed Miliband ist der bevorzugte Kandidat von lesbisch-schwul-bisexuell-transgenderellen Labour-Mitgliedern.

Ed Miliband war ein sehr ungewöhnlicher Student … weil er während seiner drei Jahre in Oxford keine einzige Freundin hatte. — DAILY MAIL

Ed Milibands Cousine Sofia wurde in Moskau geboren, und lebt in Moskau.

Sofia arbeitete als Codeknackerin für Stalins Rußland. — TELEGRAPH

Sind die Milibands also Teil der Kosher Nostra?

2012120705
Ed Milibands Bruder, David Miliband, mit seiner Cousine Sofia, die für das sowjetische Rußland als Codeknackerin arbeitete.

Ed Milibands Großvater, Samuel Miliband, war ein Mitglied der Roten Armee. — SPARTACUS

Einer von Samuels Brüders soll im russischen Bürgerkrieg als Mitglied der Roten Armee der russischen Kommunisten gegen die Westmächte gekämpft haben. — DAILY MAIL

2012120706
David Miliband, Ed Miliband und Vater Adolphe Ralph.

Ed Miliband ist der älteste Sohn von Marion Kozak und dem verstorbenen marxistischen Theoretiker Adolphe Ralph Miliband.

Adolphe Ralph Miliband hatte polnisch-jüdische Eltern.

Adolphe Ralph Milibands Vater, Samuel, wurde im Jahr 1900 in Warschau geboren.

Samuel hatte in Warschau einen Vetter namens Osip Miliband.

Osips Sohn, auch David Miliband genannt, reiste vor der russischen Revolution von 1917 nach Moskau.

Die Tochter des David Miliband aus Moskau ist Sofia, die „geisterhafte“ russische Code-Knackerin.

Im Jahr 1940 flohen sowohl Adolphe Ralph und Samuel nach London.

2012120707
Marion Miliband, ihre Schwester, Hadassa, David, Ralph und Ed Miliband im Jahr 1987 in Schottland.

Ed Miliband schrieb: „Als ich sieben Jahre alt war, besuchte meine Familie meine Großmutter in Tel Aviv.“ — TELEGRAPH

Der Londoner David Miliband sagt: „Als ich ein Junge war, erzählte mir mein Vater, daß 43 Mitglieder seiner Großfamilie von den Nazis getötet wurden.“ — DAILY MAIL

Sofia, die Codeknackerin, war 1943 Teil der sowjetischen Delegation auf der Konferenz von Teheran, an der Churchill, Stalin und Roosevelt teilnahmen.

Sie erhielt eine Geburtstagskarte von Vladimir Putin, der ihr für ihre Arbeit für Rußland gratulierte.

Read on: The Milibands‘ Soviet and U.S. Connections


%d Bloggern gefällt das: