Hisbollah-Waffenschmuggel-Plan in Quebec: Muslim-Aktivistin wird erste nach 9/11-Terror-Gesetzen angeklagte Frau

Stewart Bell über die mißverstandene Religion des Friedens im friedlichen Kanada.


Mouna Diab erscheint wegen Anklagen im Zusammenhang mit Waffenschmuggel am Mittwoch, dem 30. Mai 2012 vor dem Gerichtsgebäude in Montreal

Eine Quebecer Aktivistin, die gegen die Stereotypisierung der Muslime kämpfte, wurde am Freitag wegen  Stereotypisierung von Muslimen  Unterstützung des Terrorismus angeklagt, nachdem sie eine Untersuchung der RCMP (Royal Canadian Mounted Police) mit einem Plan in Verbindung brachte, Waffen an die Hisbollah im Libanon zu schmuggeln.

Mouna Diab, 26, wurde angeklagt, „zum Vorteil für, auf Weisung von, oder in Verbindung mit einer terroristischen Organisation“ eine Straftat begangen zu haben, sagte die RCMP in einer Erklärung. Im Falle einer Verurteilung droht ihr eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Read on: Quebec Muslim activist becomes first woman charged under 9/11 terror laws over Hezbollah gun-running plot

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: