Jeschiwa-Student bekennt sich schuldig, zwei Viertklässlerinnen sexuell mißbraucht zu haben

Christina Carrega über einen Pädo-Studenten aus Queens.


Ein Jeschiwa-Student, dem Eltern ihre Kinder zum Unterricht anvertrauten, bekannte sich heute schuldig, zwei Viertklässlerinnen sexuell mißbraucht (sexually molesting) zu haben.

Hillel Selznick, 25, aus Flushing, gab am Obersten Gerichtshof in Queens vor Richter Richard Buchter zu, daß er zwei achtjährige Mädchen — über den Zeitraum eines Jahres — während des Privatunterrichts im Zuhause der Opfer unangemessen berührte (inappropriately touched).

Selznick, der am „Rabbinerseminar von Amerika“ („Rabbinical Seminary of America“) studierte, bekannte sich des wiederholten sexuellen Fehlverhaltens gegenüber einem Kind in zwei Fällen schuldig (two counts of course sexual misconduct against a child) und wird am 17. April zu sechs Monaten Gefängnis und 10 Jahren auf Bewährung verurteilt und ein Programm für Sexualstraftäter absolvieren und sich als Sexualstraftäter registrieren.

Hier finden Sie den Originalartikel, Yeshiva student pleads guilty to sexually molesting two fourth-graders.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: