Wird sich irgendein Mensch, der bei gesundem Verstand ist, für homosexuelle Praktiken einsetzen?

Termini technici
gay: schwul
homosexual: homosexuell

Don Boys, Ph.D., hinterfragt alles, was unsere hypersexualisierten Politiker, Redakteure und Filmschaffenden an der Erotik gleichgeschlechtlicher Paare so vorbildlich und nachahmenswert finden.

Homosexuelle geben sich unfassbaren, unglaublichen, abscheulichen, vulgären, ja sogar gewalttätigen Handlungen hin, die nachteilig für sie selbst und die Gesellschaft sind, wie: Fisting (fragen Sie nicht); Rimming (nochmals, fragen Sie nicht); Konsum illegaler Drogen; den Kot eines Liebhabers essen oder sich damit den Körper einreiben; autoerotische Erstickung (pro Jahr etwa 1.000 Tote); Sadomasochismus, Urin trinken (Natursekt); Golden Showers (Wassersport); Einführen von Flaschen, Taschenlampen und anderen Objekten in das Hinterteil eines „Liebhabers“; und andere abstoßende Aktivitäten. Ich würde gerne eine Verteidigung dieser Aktivitäten hören.

Selbst angeblich „schwule“ Tiere erreichten nie eine solche Verderbtheit. Nur Menschen leben einen so abscheulichen Lebensstil. Buddy und Pedro, die Zoo-Pinguine aus Toronto, sind jetzt „hetero“, doch dann waren sie es schon immer! Da das gute Beispiel, auf ein perverses Leben zu verzichten, durch Abwesenheit glänzt, sollten Homosexuelle zumindest in den Schrank zurückgehen. Die wenigen Homosexuellen, die mir schreiben und erklären werden, daß sie das Obige nicht tun, sind so selten wie weiße Dinosaurier in Manhattan und meine Frage ist, ob sie all die oben genannten Praktiken vehement ablehnen?

Homosexuellen sollte nicht gestattet sein, einander zu heiraten. Ihre „Ehen“ sind laut verschiedenen Untersuchungen kurzlebig. Eine Untersuchung von 8000 Paaren ergab als durchschnittliche Anzahl von Jahren, die Homosexuelle zusammen leben, etwa 3,5 Jahre für homosexuelle Männer und 2,2 Jahre für Lesben, im Gegensatz zu 9,8 Jahren für normal verheiratete Menschen. Eine Untersuchung zeigte, daß bei eheartigen Arrangements unter Homosexuellen jede Person pro Jahr durchschnittlich elf sexuelle Beziehungen außerhalb hatte. So viel zum Thema füreinander bestimmt sein. Homosexuellen „Paaren“ sollte nicht gestattet sein, Kinder zu adoptieren. Verschiedene Untersuchungen legen nahe, daß Kinder von Homosexuellen dreimal häufiger Homosexuelle werden als Kinder, die von normalen Menschen aufgezogen werden. Neuere Forschungen zeigen, daß „64 Prozent der Kinder, die in lesbischen Beziehungen aufwachsen, ins Auge fassen, homosexuelle Beziehungen zu haben, im Vergleich zu 17 Prozent, die von heterosexuellen Eltern aufgezogen werden“. Davon auszugehen, daß Kinder, die in einem homosexuellen Zuhause leben, nicht von ihren „Eltern“ beeinflußt werden, ist unrealistisch, unwissenschaftlich und unvernünftig.

Darüber hinaus sind Kinder in einem homosexuellen Zuhause in der Regel nicht sicher. Homosexuelle „Familien“ haben die höchste Rate von Gewalt in der Familie und die abweichende Umwelt ist für Kinder katastrophal. Die meisten Homosexuellen erleben weit mehr häusliche Gewalt als normale Menschen. Eine Untersuchung der Bundesregierung von 6779 verheirateten Paaren berichtete, daß jedes Jahr etwa 5% der normalen Ehen Gewalt erfahren, während eine andere Untersuchung ergab, daß etwa die Hälfte der lesbischen Paare Gewalt erfahren!

Statistisch sterben Homosexuelle viel jünger als normale Menschen. Eine dänische Untersuchung berichtet, daß männliche Homosexuelle nur bis zum Alter von 55 Jahren lebten, während Lesben dreimal häufiger „Witwen“ wurden als eine Frau, die einen Mann heiratete. Die Untersuchungen zeigen, daß ein homosexueller Lebenswandel Homosexuelle 30 Jahre des Lebens kosten kann! Unter Homosexuellen war die Ermordungsrate 116-mal höher und sie begehen 24 Mal häufiger Selbstmord als andere. Ich frage mich, warum die Regierung versucht, Rauchen und Übergewicht zu verhindern, Perversion jedoch fördert?

Nun, es ist an der Zeit, daß es jemand ausspricht, also werde ich es tun: Homosexuelle als Gruppe sind kranke, widerliche und gefährliche Leute. Meine Kritiker werden sagen, daß Homosexuelle nicht besser oder schlechter sind als andere Menschen, doch das ist ein weiteres Märchen! Homosexuelle machen weniger als 2% der amerikanischen Bevölkerung aus, dennoch haben sie in den letzten 30 Jahren etwa 68% aller Serienmorde verübt; waren sie in Amerika die ursprüngliche Quelle von Aids; und sind in Amerika die treibende Kraft für Syphilis (64%) und andere Geschlechtskrankheiten! Ich werde ein „Hasser“ genannt, weil ich die Wahrheit sage und Hillary und Obama, die die homosexuelle Lebensweise fördern, gelten als Liebhaber von Leuten, die einfach „nur anders lieben“. Wenn keiner die Wahrheit glaubt, ist es immer noch die Wahrheit und wenn alle eine Lüge glauben, ist es immer noch eine Lüge, auch wenn es sich um die Außenministerin und den Präsident der Vereinigten Staaten handelt.

Homosexuelle können zur Heterosexualität „konvertiert“ werden, aber nicht ohne Einsatz und Engagement. Nicht jeder praktizierende Homosexuelle ist in Gewalt involviert, aber alle praktizierenden Homosexuellen leben einen widerwärtigen und vulgären Lebensstil. Es gibt Hoffnung für Homosexuelle und zwar durch eine persönliche, rettende, lebensverändernde Beziehung zu Christus. Und ja, ich liebe die Menschen genug, um ihnen die Wahrheit sagen.

Hillary Clinton und Obama fördern die Homosexualität auf globaler Ebene und benutzen Steuergelder, um homosexuelle Aktivisten auf der ganzen Welt zu unterstützen! Darüber hinaus werden normale Menschen, die Perversion ablehnen, als seltsam und böse angesehen! Ich denke, die Patienten haben in der therapeutischen Einrichtung die Macht übernommen!

Eines ist sicher (auch wenn Hillary und Obama es nicht zugeben werden, da sie keine Sex- oder Bibelexperten sind und null gesunden Menschenverstand und nur wenig Anstand haben): Homosexualität ist überhaupt nicht lustig.

„Erstveröffentlichung auf EtherZone.com: Weiterveröffentlichung unter Angabe dieses Hinweises und der Linkadresse.“

Dr. Don Boys ist ein ehemaliges Mitglied des Repräsentantenhauses von Indiana, Autor von 14 Büchern, häufiger Gast in Fernseh- und Radiosendungen und schrieb 8 Jahre für USA Today. Sein jüngstes Buch ist „ISLAM: America’s Trojan Horse!“ Sein neues E-Book, „The God Haters“, ist für 9,99 Dollar auf www.thegodhaters.com erhältlich. Er ist ein neuer Kolumnist für Ether Zone.

Sie erreichen Dr. Don Boys unter dboysphd@aol.com

Hier finden Sie den Originalartikel, Will Any Sane Person Defend Homosexual Practices?

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: